Login
Login-Name Passwort


 
Newsletter
Werbung

Sa, 30. April 2011, 11:44

Software::Distributionen

ZevenOS-Neptune 1.9.9 freigegeben

ZevenOS-Neptune, eine auf Debian aufbauende Linux-Distribution, die ihr Hauptaugenmerk auf ein Live-System, Ähnlichkeit zu BeOS und Multimedia gelegt hat, wurde in Version 1.9.9 veröffentlicht.

ZevenOS 1.9.9 mit VLC und KDEnlive

zevenos.de

ZevenOS 1.9.9 mit VLC und KDEnlive

ZevenOS ist eine Linux-Distribution, die eine gewisse Ähnlichkeit mit dem längst untergegangenen BeOS anstrebt. Sie wird in zwei Varianten angeboten. Während die »normale« Variante auf Ubuntu fußt und bereits in Version 3.0 veröffentlicht wurde, ist ZevenOS-Neptune eine ZevenOS-Version, die auf Debian aufsetzt. Als Systemvoraussetzungen werden eine 600 MHz schnelle CPU und 256 MB RAM angegeben. Die Software aus den Debian-Quellen wird mit Sicherheitsaktualisierungen erweitert, was auf lange Sicht ein stabiles und sicheres System garantieren soll.

Die neue Version 1.9.9 verlässt die stabile Basis Debian 6.0 »Squeeze« und ist auf Debian Testing aktualisiert. Das System beruht auf dem Kernel 2.6.38.3 und Xorg 7.6. Als grafische Oberfläche kommt KDE SC 4.6.2 zum Einsatz. Für leistungsschwächere Rechner mit wenig Arbeitsspeicher gibt es zudem einen Low-Memory-Modus, der auf einen auf Fluxbox basierten Desktop beruht und etwa 90 MB Arbeitsspeicher belegt. Er wurde jetzt um die Möglichkeit erweitert, Festplatten und externe Laufwerke automatisch einzubinden und auf dem Desktop anzuzeigen.

Für das Einbinden von weiteren Anpassungen und Desktopumgebungen auf dem Live-USB-Stick wird nun der Snapshot Manager mitgeliefert, der nicht nur vorgefertigte Snapshots aus dem Netz installieren kann, sondern auch ermöglicht, eigene zu erstellen. Zum Installieren auf die Festplatte wird ein neu geschriebener Installationsassistent mitgeliefert.

Audio- bzw. Videobearbeitung wurden durch die Hinzunahme von Audacity und KDEnlive verbessert. Außerdem ist VLC enthalten, OpenOffice.org wurde durch LibreOffice ersetzt. Als Paketmanager sorgen nun KPackagekit und Muon für eine bessere KDE Integration.

Die Distribution kann ab sofort vom Server des Projektes in Form einer 1,4 GB großen ISO-Datei heruntergeladen werden. Daneben stehen auch zahlreiche Videoanleitungen, die das System erklären, in deutscher Sprache zur Verfügung.

Werbung
Pro-Linux
Pro-Linux @Facebook
Neue Nachrichten
Werbung