Login
Login-Name Passwort


 
Newsletter
Werbung

Fr, 6. Mai 2011, 17:50

Software::Security

Sophos übernimmt Astaro

Der britische Sicherheitsexperte Sophos wird die in Karlsruhe ansässige Astaro übernehmen. Astaro ist vor allem für das Astaro Security Gateway und den Einsatz unter Linux bekannt.

Mit Astaro Security Gateway bietet der Hersteller eine Linux-Distribution an, in der zahlreiche Open-Source-Sicherheitslösungen enthalten sind. Einige davon unterstützt der Hersteller finanziell, bei anderen ist er direkt an der Entwicklung beteiligt. Das Produkt selbst besteht aus diversen Sicherheitsanwendungen, die in einem einzigen Software-Image zusammengefasst sind. Zu den Funktionen der Lösung gehört mit Astaro Network Security eine individuell konfigurierbare Firewall, Intrusion Protection, Schutz vor Denial-of-Service-Attacken, verschiedene Tools zur Weiterleitung des Datenverkehrs sowie für NAT und vieles mehr. Astaro Mail Security stellt dagegen sicher, dass Missbrauch von E-Mails für Spam, Viren und Verletzungen der Privatsphäre die täglichen Geschäftsabläufe nicht beeinträchtigt. Zudem besteht die Lösung aus Astaro Web Security und Astaro Web Application Security.

Im Zuge einer nun bekannt gegebenen Übernahme wird der britische Sicherheitsexperte Sophos die komplette Produktpalette des Unternehmens akquirieren. Damit ergänzt der Anbieter von AV-, Internet- und Endpoint-Security-Produkten seine Produkte nun um die Security-Gateways und UTM-Lösungen von Astaro. Astaro selbst soll als Sparte für Netzwerksicherheit unter der Leitung der bisherigen Geschäftsführung fungieren. Dabei soll nicht nur die bisherige Mitarbeiterzahl, sondern auch die Kundenbeziehungen bestehen bleiben. Preise und Bestellprozesse sollen weiter fortgeführt werden.

Astaro beschäftigt rund 220 Mitarbeiter in neun Ländern und hat seinen Hauptsitze in Karlsruhe (EMEA-Bereich) sowie in Wilmington/Massachusetts (AMER-Bereich). 2010 erzielte das Unternehmen einen Umsatz von rund 56 Millionen US-Dollar und zählt mit über 56.000 Installationen zu den größten Anbietern von Unified Threat Management (UTM)-Systemen.

Werbung
Kommentare (Insgesamt: 6 || Alle anzeigen || Kommentieren )
Re[3]: Oje :( (Jgold, Sa, 7. Mai 2011)
Re[4]: Oje :( (LH_, Fr, 6. Mai 2011)
Re[3]: Oje :( (Orwell, Fr, 6. Mai 2011)
Re[2]: Oje :( (Xio, Fr, 6. Mai 2011)
Re: Oje :( (Wurstfinger, Fr, 6. Mai 2011)
Pro-Linux
Pro-Linux @Facebook
Neue Nachrichten
Werbung