Login
Login-Name Passwort


 
Newsletter
Werbung

Mo, 9. Mai 2011, 14:00

Software::Web

Apple: Quellcode für iOS-Webkit noch nicht vollständig

Bereits seit zwei Monaten warten Interessenten auf die Freigabe zweier Webkit-Bestandteile von iOS 4.3. Die Bibliotheken Webcore und Javascriptcore, die unter den Bedingungen der LGPL und der BSD-Lizenz stehen, wurden trotz eines Versprechens von Apple immer noch nicht freigegeben.

In Entwickler-Kreisen rumort es zunehmend wegen der Veröffentlichung zweier Webkit-Bestandteile. Denn trotz des Versprechens von Apple stehen weder die Quellen von JavaScriptCore noch die Quellen von WebCore 955.66 interessierten Entwicklern zur Verfügung. Apple schreibt, dass sie bald freigegeben werden. Wann die Javascript-Engine bzw. die Rendering-Engine erscheinen sollen, gibt das Unternehmen allerdings nicht bekannt. Apple selbst bedient sich für sein Projekt des unter den Bedingungen der LGPL und der BSD stehenden WebKit, das von zahlreichen Entwicklern - unter anderem auch Google - vorangetrieben wird.

Der Aktivist und Entwickler Harald Welte kritisiert deshalb das Unternehmen in seinem Blog. Laut Welte ist eine Verzögerung von acht Wochen seit der Freigabe eines Produktes nicht akzeptabel. Vor allem aber auch, weil Apple laut Aussage des Vorstandsmitgliedes des Chaos Computer Club bereits diverse Anfragen verschiedener Entwickler erhalten hatte.

Dass Apple durchaus die Bedingungen der Lizenzen respektiert, zeigt vor allem die bereits erfolgte Freigabe der unter der GPL stehenden Komponenten. Fest steht allerdings auch, dass die BSD-Lizenz, entgegen den Bedingungen der GPL, die Freigabe von Quellen einer Anwendung nicht vorschreibt. Ob dies der Grund für die Verzögerung ist, kann nur spekuliert werden.

Werbung
Pro-Linux
Pro-Linux @Facebook
Neue Nachrichten
Werbung