Login
Login-Name Passwort


 
Newsletter
Werbung

Mi, 11. Mai 2011, 11:22

Gesellschaft::Bildung

LinuxTag: Univention-Absolventenpreis 2011 verliehen

Die Verleihung des Univention-Absolventenpreises auf der Eröffnungsveranstaltung des LinuxTages ist inzwischen Tradition. Auch in diesem Jahr wurden die besten eingereichten Abschlussarbeiten gekürt, die sich mit dem Thema Open Source auseinandersetzen und einen Beitrag zur Verbreitung freier Software im professionellen Umfeld leisten.

Der Univention-Absolventenpreis ist mit insgesamt 3.500 Euro dotiert, die von Univention gestiftet werden. Davon werden 2.000 Euro für den ersten Platz, 1.000 Euro für den zweiten und 500 Euro für den dritten Platz vergeben. Die Gewinner werden von einer unabhängigen Jury ermittelt, die sich in diesem Jahr aus Dr. Oliver Diedrich, dem Chefredakteur von Heise Open, Jan Kleinert, dem Chefredakteur des Linux-Magazins, Elmar Geese, dem 1. Vorsitzenden des LIVE Linux-Verband e.V, Hans-Joachim Baader, Softwareentwickler und Mitherausgeber der Webseite Pro-Linux.de und Thomas Uhl, Stellvertretender Vorstandsvorsitzender der Linux Solutions Group e.V. zusammensetzte. In diesem Jahr wurden 30 Arbeiten eingereicht.

Der erste Platz des Univention Absolventenpreis ging an Andreas Wolke für seine Arbeit »Eine Cloud-basierte Software-Plattform für den Betrieb horizontal skalierbarer Webanwendungen«. Den zweiten Platz belegte Nils Kriege für die Arbeit »Erweiterte Substruktursuche in Moleküldatenbanken und ihre Integration in Scaffold-Hunter«. Platz drei konnte sich Fabian Lanze für seine Arbeit »Entwicklung und Evaluation von Methoden zur Optimierung von Leistung und Dienstgüte in onionroutingbasierten Anonymiersierdiensten« sichern. Die Preise wurden von Dr. Karl-Heinz Strassemeyer verliehen, dem Vorstandsvorsitenden der LiSoG.

Werbung
Kommentare (Insgesamt: 0 || Kommentieren )
Pro-Linux
Pro-Linux @Facebook
Neue Nachrichten
Werbung