Login
Login-Name Passwort


 
Newsletter
Werbung

Mo, 23. Mai 2011, 11:05

Hardware::Systeme

Roboter Turtlebot wird Open Source

Der Turtlebot, ein preisgünstiger Roboter, wird unter die FreeBSD Documentation License gestellt. Damit sind sowohl die im Roboter verbaute Hardware als auch die verwendete Software offen.

Haustierersatz Turtlebot

Willow Garage

Haustierersatz Turtlebot

Der Turtlebot basiert auf der iRobot Create und bezieht seine Energie aus einem Ni-MH-Akku mit einer Kapazität von 3.000 mAh. Als Lagesensor dient dem Roboter eine Microsoft Kinect, das künstliche Intelligenzzentrum besteht aus einem Netbook ASUS 1215N mit Intels Atom D525 Dual-Core-Prozessor, 2GB RAM und 250 GB Festplatte.

Programmiert wird der Roboter mittels des auf ROS (Robot Operating System) basierenden TurtleBot-SDKs, das bereits viele Bibliotheken mitbringt, etwa OpenCV oder PCL (Point Cloud Library). Als Einsatzgebiete für den Roboter nennt der Hersteller Willow Garage die Hausüberwachung, Panoramafotos oder 3D-Bilder erzeugen und seinen Besitzern aus Wunsch vorher bereitgestellte Nahrungsmittel kredenzen.

Der komplette Roboter inklusive Netbook, Akku und Ladegerät schlägt mit 1.200 USD zu Buche. Wer bereits einige Komponenten daheim zu liegen hat, kommt vielleicht mit TurtleBot Core für 499 USD aus. Zum TurtleBot Core gehören ein USB-Kabel, das Power- und Sensor-Board, die Microsoft Kinect, ein Kabel zur Stromversorgung, die iRobot Create und ein USB-Stick mit dem Turtlebot Installer.

Werbung
Kommentare (Insgesamt: 8 || Alle anzeigen || Kommentieren )
Re[2]: Kriegsroboter (RudiL, Di, 24. Mai 2011)
Re[2]: Warum contra? (The One, Di, 24. Mai 2011)
Re: Kriegsroboter (aquariator, Mo, 23. Mai 2011)
Re: Warum contra? (Atalanttore, Mo, 23. Mai 2011)
Re[2]: Kriegsroboter (bratze, Mo, 23. Mai 2011)
Pro-Linux
Pro-Linux @Facebook
Neue Nachrichten
Werbung