Login
Login-Name Passwort


 
Newsletter
Werbung

Mi, 25. Mai 2011, 13:15

Software::Kommunikation

Skype-Erweiterung für Asterisk wird eingestellt

Laut einer Ankündigung von Digium, Hersteller einer Skype-Erweiterung für Asterisk, wird die Software ab Ende Juli nicht mehr verkauft und kann auch nicht mehr aktiviert werden. Als Grund nennt Digium die Beendigung der Zusammenarbeit seitens Skype.

Die proprietäre Erweiterung der freien Telefonanlage Asterisk ermöglicht es, direkt aus der Telefonanlage heraus das Skype-Netzwerk anzusprechen, Telefonate von Skype-Nutzern entgegen zu nehmen oder zu Skype-Anwendern ein Gespräch aufzubauen. Dabei beherrscht die Erweiterung eine Vielzahl von Leistungsmerkmalen von Skype. Unterstützt werden unter anderem Call-Routing, Konferenzen, Telefonmenüs und Voicemail. Damit sollte Skype eine Option für Asterisk Least-Cost-Routing werden und ausgehende Anrufe über den günstigsten Anbieter durchführen. Das Plugin verwendet diverse proprietäre Softwarekomponenten von Skype und wurde von Digium zusammen mit Skype entwickelt.

Wie nun der Hersteller der Erweiterung bekannt gab, wird der Vertrieb der Lösung ab dem 26. Juni 2011 eingestellt. Fortan soll es nicht mehr möglich sein, die Software zu kaufen, oder zu aktivieren. Bestandskunden sollen noch zwei Jahre lang mit Aktualisierungen versorgt werden. Das geht aus einem Vertrag zwischen Digium und Skype hervor. Möglich sei darüber hinaus, dass Skype in Eigenregie den Supportzeitraum verlängert.

Als Grund für die Einstellung der Software nennt Digium die Beendigung der Zusammenarbeit seitens Skype. Details, ob die Beendigung der Kooperation mit der Übernahme von Skype durch Microsoft zusammen hängt, hat das Unternehmen nicht bestätigt. Mit Lösungen wie SipToSis existieren allerdings bereits seit geraumer Zeit andere Möglichkeiten, Asterisk-Anwender an das Skype-Netzwerk anzuschließen.

Werbung
Kommentare (Insgesamt: 0 || Kommentieren )
Pro-Linux
Pro-Linux @Facebook
Neue Nachrichten
Werbung