Login
Login-Name Passwort


 
Newsletter
Werbung

Mo, 30. Mai 2011, 15:50

Software::Systemverwaltung

Lightspark 0.4.8 mit Vimeo-Unterstützung

Die freie Implementierung des Adobe Flash Players unter dem Namen Lightspark wurde in der Version 0.4.8 freigegeben und bietet neben zahlreichen Fehlerkorrekturen erstmals auch eine Unterstützung für die Vimeo-Plattform.

Simon Pitchelu

Das freie Projekt »Lightspark« stellt eine Bibliothek und Applikationen zum Betrachten von Flash-Animationen dar. Das Projekt wurde 2009 gestartet und beruht nicht auf Reverse Engineering, sondern auf der von Adobe offiziell freigegebenen Spezifikation des Dateiformats SWF. Die Vorteile, die daraus resultieren sollen, sind nach Angaben des Teams unter anderem die Unterstützung aller Funktionen von Flash.

Bis es allerdings so weit ist, wird noch eine Weile vergehen. Denn auch die aktuelle Version 0.4.8 bietet nicht alle Funktionen, die der offizielle Player oder die Spezifikation enthalten. Vorerst konzentriert sich der Entwickler deshalb auf die Unterstützung diverser Plattformen. Nachdem es bereits seit längerer Zeit möglich ist, Youtube-Videos mittels Lightspark anzuschauen, gesellt sich nun auch die Vimeo-Plattform zu der Liste der unterstützten Portale. Wie der Entwickler allerdings betont, bedarf es noch ein paar Änderungen, bis Vimeo vollständig unterstützt wird. Wichtig war es allerdings zu präsentieren, dass Lightspark auch Plattformen jenseits von Youtube unterstützen kann.

Zu den weiteren Neuerungen der aktuellen Version von Lightspark gehören Korrekturen der gefundenen Fehler. Ferner hat das Team den Speicherverbrauch beim Abspielen von Streams reduziert. Zudem kommt der Player nun auch mit MP4 klar und kann JPEG-Dateien besser parsen.

Die unter den Bedingungen der GNU General Public License Version 3 (GNU GPLv3) stehende Anwendung kann ab sofort von der Seite des Projektes heruntergeladen werden. Die aktuelle Version trägt die Nummer 0.4.8.1.

Werbung
Pro-Linux
Pro-Linux @Facebook
Neue Nachrichten
Werbung