Login


 
Newsletter
Werbung

Thema: Matthew Garrett: Spaß mit Reboot

1 Kommentar(e) || Alle anzeigen ||  RSS || Kommentieren
Kommentare von Lesern spiegeln nicht unbedingt die Meinung der Redaktion wider.
0
Von das_coach am Di, 14. Juni 2011 um 15:59 #

ja, das wird tatsächlich so in vielen fällen gemacht und nennt sich 'reverse engineering'. dabei wird geschaut (teilweise im low-level bereich), wie ein treiber/gerät/programm/etc funktioniert und nachgebaut. dies erfordert einige arbeit, aber ist je nach schwerpunkt garnicht so schwer. so lassen sich unter windows viele sachen sniffen, gerade bei usb-ports, was die sache sehr vereinfacht.

Pro-Linux
Pro-Linux @Twitter
Neue Nachrichten
Werbung