Login
Login-Name Passwort


 
Newsletter
Werbung

Fr, 3. Juni 2011, 10:00

Software::Distributionen::Ubuntu

Ubuntu 11.10 Alpha1 erschienen

Die erste Testversion des für Oktober 2011 geplanten Ubuntu 11.10 »Oneiric Ocelot« bringt Aktualisierungen, GTK+ 3 und Unity-2D.

Canonical

Seit der Freigabe von Ubuntu 11.04 »Natty Narwhal« sind fünf Wochen vergangen. Inzwischen fand das Entwicklertreffen (Ubuntu Developer Summit) in Budapest statt, auf dem die Änderungen für Ubuntu 11.10 geplant wurden. Diese Pläne stehen als Liste von »Blueprints« zur Einsicht bereit.

Jetzt ist die erste Entwicklerversion von Ubuntu 11.10 zum Test erhältlich. Dass die kommende Version »Oneiric Ocelot« heißen wird, hatte Mark Shuttleworth bereits im März bekannt gegeben.

Die Änderungen in Oneiric Ocelot kommen nach Angaben des Ubuntu-Teams zum einen durch eine Synchronisation mit dem Unstable-Zweig von Debian zustande. Darüber hinaus wurde der Kernel auf Linux 2.6.39 aktualisiert, GCC liegt in Version 4.6 vor und NetworkManager in Version 0.9.

Auf dem Desktop wurden mehr Komponenten von Gnome 3 integriert, insbesondere wurde das Toolkit GTK+ auf Version 3 aktualisiert. Die Fallback-Sitzung bei nicht vorhandener Hardware-3D-Beschleunigung ist nicht mehr Gnome 2, sondern Unity-2D. Die Server-Edition wurde nach Angaben der Entwickler mehr mit Debian abgeglichen, so dass hier die Unterschiede zu Debian reduziert wurden.

Kubuntu verwendet nun das Muon Software Center und zugehörige Komponenten für die Paketverwaltung. KDE SC ist noch in Version 4.6.3 enthalten, ein Update auf 4.7 soll in Kürze folgen. Von der LXDE-Edition Lubuntu, die eine weitere offizielle Ubuntu-Variante werden soll, ist noch nichts zu sehen.

Oneiric Ocelot Alpha 1 kann von einer Reihe von Spiegelservern heruntergeladen werden. Das Ubuntu-Team weist darauf hin, dass die Testversion nicht für den produktiven Einsatz gedacht ist.

Werbung
Pro-Linux
Pro-Linux @Facebook
Neue Nachrichten
Werbung