Login
Login-Name Passwort


 
Newsletter
Werbung

Di, 7. Juni 2011, 10:50

Gemeinschaft

Stiftung für Mono geplant

Die freie .NET-Implementation Mono soll künftig durch eine Stiftung, die Mono Foundation, verwaltet werden.

An der Stiftung arbeiten zur Zeit der Datenbankhersteller Sones und die neue Firma Xamarin der Mono-Entwickler um Miguel de Icaza und Nat Friedman. Wie Sones-Geschäftsführer Richard Doll in einem Interview mit dem Linux-Magazin bestätigte, ist tatsächlich eine Mono Foundation in Vorbereitung.

Die Aufgabe der Stiftung wird es hauptsächlich sein, die Entwicklertreffen und Konferenzen zu organisieren. Die erste Konferenz, die sich spezifisch mit Mono befasst, wird die vom 23. bis 25. Juli in Boston, USA, stattfindende Monospace sein. Unklar ist noch, ob die Stiftung bis dahin bereits gegründet werden kann. Die Konferenz findet aber in jedem Fall statt und könnte, wenn es nach Doll geht, mit der »Monospace Europe« ein europäisches Pendant erhalten.

Die Firma Sones hat nach Dolls Einschätzung gezeigt, dass sich die Geschwindigkeit von Mono weder hinter der .NET-Implementierung von Microsoft noch hinter anderen Programmiersprachen verstecken muss. Das Hauptprodukt der Firma, die freie GraphDB, ist in C# geschrieben und konnte dank Mono problemlos auf Linux und Mac OS X zum Laufen gebracht werden.

Werbung
Pro-Linux
Pro-Linux @Facebook
Neue Nachrichten
Werbung