Login
Login-Name Passwort


 
Newsletter
Werbung

Do, 16. Juni 2011, 09:23

Software::Web

Horde Groupware 4.0 veröffentlicht

Das Horde-Team hat seine Groupware-Anwendung nach zweijähriger Entwicklungsarbeit in der Version 4.0 veröffentlicht. Horde läuft im Browser und ermöglicht es Arbeitsgruppen, ihre Termine, Kontakte, Aufgaben und Notizen untereinander auszutauschen.

Horde 4.0 Groupware wurde komplett überarbeitet und an PHP 5 angepasst. Die Groupware kann mit Hilfe des PEAR-Installers auf einem Server installiert werden. Administratoren dürfen sich über einen vereinfachte Konfiguration freuen. Horde 4.0 verzichtet beim Layout auf die mittlerweile wirklich sehr angestaubten Frames. Die aktuelle Version der freien Groupware-Lösung unterstützt ActiveSync, eine von Microsoft entwickelte Technologie, um Daten auf Rechnern und mobilen Geräten zu synchronisieren. Web-Sessions werden besser gecacht und die Daten mehrerer Nutzer laut den Entwicklern schneller ausgetauscht. Horde 4.0 ist von weniger externen Bibliotheken abhängig als der Vorgänger.

Doppelte Einträge im Adressbuch kann Horde 4.0 erkennen und zusammenführen, wenn es vom Anwender gewünscht wird. Das Kalendermodul setzt auf moderne AJAX-Oberflächen für Desktops bzw. mobile Geräte und bietet eine integrierte Aufgabenunterstützung. Mit Hilfe des Moduls können Nutzer jetzt auch den Einsatz von Ressourcen planen. Für Teams, die über mehrere Zeitzonen hinweg zusammenarbeiten, kann die Zeitzonenunterstützung hilfreich sein. Anwender, denen die Weboberfläche für Kalender zu umständlich ist, können auch mit einem CalDAV-Client auf die Kalenderfunktionen zugreifen.

Horde ist in PHP implementiert und kann mit Hilfe zahlreicher Applikationen erweitert werden, wobei noch nicht alle Applikationen unter Horde 4 laufen. Die Groupware und ihre Anwendungen stehen unter verschiedenen Open-Source-Lizenzen, etwa GPL, LGPL, BSD und Apache-Lizenz. Hinweise zu Installation von Horde 4 Groupware sind im Downloadbereich des Projekts zu finden.

Werbung
Pro-Linux
Pro-Linux @Facebook
Neue Nachrichten
Werbung