Login


 
Newsletter
Werbung
Mo, 20. Juni 2011, 11:09

Software::Desktop

Piwik 1.5 schickt Flash in den Ruhestand

Das freie Webanalysewerkzeug Piwik wurde in der Version 1.5 veröffentlicht. Die in PHP implementierte Anwendung steht unter der GPL und und kann, anders als Googles kommerzielles Pendant Analytics, datenschutzkonform betrieben werden.

Piwik 1.5 verzichtet auf Flash

Falko Benthin

Piwik 1.5 verzichtet auf Flash

Piwik 1.5 wurde von den Entwicklern großzügig mit neuen Funktionalitäten versehen. Die angepassten Variablen (Custom Variables) lassen sich jetzt für jede Seitenbetrachtung vergeben. Anwendern steht es frei, bis zu fünf dieser aus Schlüssel-Wert-Paaren bestehenden Variablen selbst zu definieren. Die aktuelle Piwik-Version bietet die Möglichkeit, die Benutzeroberfläche mit einem eigenen Logo zu versehen, und die Anonymisierung von IP-Adressen kann in den Privatsphäreneinstellungen konfiguriert werden.

Dank finanzieller Zuwendungen der Firma Jirafe wurde Piwik um E-Commerce Analytics erweitert. Damit werden Webshopbetreibern zahlreiche neue Werkzeuge in die Hand gegeben, um ihre Aktivitäten analysieren und besser planen zu können. Wird E-Commerce Analytics aktiviert, können sie Auswertungen zu Ansichten einzelner Artikel erhalten und das Geschehen rund um Bestellungen und Warenkorb im Blick behalten.

Die aktuelle Piwik-Version verzichtet erstmals auf Flash und nutzt stattdessen Canvas und JQuery, um Grafiken zu zeichnen. Darüber hinaus behoben die Entwickler 55 Fehler und aktualisierten die Dokumentation und FAQ.

Piwik 1.5 kann von der Projektwebseite heruntergeladen werden. Existiert bereits eine Piwik-Installation, kann die Aktualisierung automatisch erfolgen.

Werbung
Pro-Linux
Frohe Ostern
Neue Nachrichten
Werbung