Login
Login-Name Passwort


 
Newsletter
Werbung

Di, 21. Juni 2011, 08:57

Software::Distributionen

Haiku in dritter Alphaversion erschienen

Das von BeOS inspirierten Betriebssystem Haiku wurde in der dritten Alphaversion veröffentlicht. Sie enthält zahlreiche Verbesserungen und soll ausreichend stabil für Tests und Entwicklung sein.

Haiku mit Mediaplayer

haiku-inc.org

Haiku mit Mediaplayer

Haiku ist ein Open-Source-Projekt zur Entwicklung eines von BeOS inspirierten Betriebssystems. Das primäre Ziel des ursprünglich OpenBeOS genannten Projektes liegt darin, die Funktionalität der letzten BeOS-Version komplett zu implementieren und das System vollständig zum Original kompatibel zu halten. Damit soll Anwendern die Möglichkeit gegeben werden, ältere BeOS-Programme auch unter Haiku starten zu können. Die Entwicklung begann im August 2001 und es sollte gut acht Jahre dauern, bis die erste Alphaversion veröffentlichungsreif war.

Die jetzt freigegebene dritte Alphaversion enthält die Arbeit von dreizehn Monaten seit Alpha 2 und dementsprechend zahlreiche Änderungen und Verbesserungen. So wurde die Hardware-Unterstützung erweitert, um Haiku auf mehr Rechnern zum Starten zu bewegen. Voraussetzung ist ein x86-kompatibler Rechner mit mindestens 128 MB, besser 1 GB RAM. Der benötigte Festplattenplatz ist mit 700 MB vernachlässigbar.

Alpha 3 bringt verbesserte Unterstützung für die Dateisysteme btrfs, exFAT, ext2, ext3, ext4, NTFS, UDF und andere mit. Gutenprint stellt die Druckertreiber bereit. Ein MIDI-Soundfont sorgt dafür, dass BeOS-MIDI-Anwendungen laufen. Eine neue IMAP-Client-Implementation wurde hinzugefügt. Zum Versenden von Mail dient MDR (Mail Daemon Replacement), das teilweise noch einmal neu geschrieben wurde. Der Window-Manager erhielt neue Kontrollelemente und implementiert StackAndTile. Der Compiler GCC wurde auf Version 4.4.4 aktualisiert. Der Kernel implementiert nun PAE (Physical Address Extension), mit der Speicher oberhalb von 4 GB genutzt werden kann.

Dem Entwicklungsstand entsprechend lässt Haiku noch einige Funktionen missen. WLAN-Verbindungen können nur mit WEP verschlüsselt werden. Eine Paketverwaltung ist in Arbeit, aber in dieser Version noch nicht enthalten.

Haiku R1 Alpha 3 ist als ISO-, VM- und Raw-Image verfügbar. Die Installations-CD stellt gleichzeitig eine Live-CD dar. Der Großteil von Haiku steht unter der MIT-Lizenz.

Werbung
Kommentare (Insgesamt: 16 || Alle anzeigen || Kommentieren )
Re[4]: Spielwiese (abcd, Fr, 24. Juni 2011)
Re[4]: Spielwiese (abcd, Fr, 24. Juni 2011)
Re[3]: Spielwiese (Korrektor, Fr, 24. Juni 2011)
Re[3]: Spielwiese (sgrhggzj, Do, 23. Juni 2011)
Re[3]: Kernelproblem gelöst? (nico, Mi, 22. Juni 2011)
Pro-Linux
Pro-Linux @Facebook
Neue Nachrichten
Werbung