Login
Login-Name Passwort


 
Newsletter
Werbung

Di, 21. Juni 2011, 19:19

Software::Business

Hibiscus 2.0 unterstützt Chip- und SMS-TAN

willuhn software & services hat mit der Version 2.0 eine neue Version der freien Software zur Abwicklung des Zahlungsverkehrs veröffentlicht. Neu sind unter anderem die vollständige Unterstützung für chipTAN und smsTAN, Druck-Unterstützung in Hibiscus und ein neuer Plugin-Manager in Jameica.

Hibiscus 2.0

Mirko Lindner

Hibiscus 2.0

Olaf Willuhn, Inhaber von willuhn software & services, hat die Version 2.0 des freien Finanzverwaltungsprogramms Hibiscus veröffentlicht. Die unter der GPL stehende Anwendung ist als ein Plug-In für die ebenfalls von willuhn software & services angebotene Jameica-Plattform verfügbar. Das Programm überzeugt vor allem durch die umfassende Unterstützung des HBCI-Protokolls. Unterstützt werden neben einer Authentifizierung über PIN/TAN auch der Zugriff über eine Schlüsseldiskette oder Chipkarte. Neu in der Version ist nun auch eine Unterstützung des optischen chipTAN und smsTAN.

Zu den grundlegenden Funktionen von Hibiscus gehört die Abfrage von Umsätzen und Kontoständen samt Auszügen und vorgemerkten Buchungen. Daueraufträge können in der Applikation genauso bearbeitet werden wie Einzel- und Sammelüberweisungen, sowie Einzel- und Sammellastschriften. Zu den weiter unterstützten Geschäftsvorgängen gehören Termin-Überweisungen und SEPA-Überweisungen.

Die freie Homebanking-Anwendung Hibiscus

Mirko Lindner

Die freie Homebanking-Anwendung Hibiscus

Die Applikation verfügt über ein Adressbuch mit Anzeige der Umsätze und kommt mit beliebig vielen Konten klar. Mit der neuen Druckunterstützung können Anwender nun Kontoauszüge, Überweisungen oder Lastschriften direkt ausdrucken - ohne Umweg über PDF- oder HTML-Dateien. Zudem ist das Programm in der Lage, INI-Briefe zu erzeugen und zu drucken. Kontoauszüge und Aufträge können in verschiedene Formate exportiert und von verschiedenen Quellen importiert werden. Zudem unterstützt Hibiscus das Abrufen von System-Nachrichten der Bank.

In der ebenfalls neu integrierten Kalender-Ansicht können Anwender alle offenen und ausgeführten Zahlungsaufträge überblicken. Mit dem Plugin jameica.ical können sie auch in einen Terminplaner exportiert werden. Neu ab der Version 2.0 ist ebenfalls die überarbeitete grafische Auswertung. Mit dem Mausrad kann nun frei herein- oder herausgezoomt werden. Mit einem Rechtsklick wird die Auswertung als Grafik gespeichert.

Zeitgleich mit der Freigabe von Hibiscus 2.0 hat Willuhn auch die ebenfalls frei verfügbare Jameica-Plattform aktualisiert. So lassen sich mit dem integrierten Plugin-Manager neue Plugins bequem installieren oder aktualisieren. Bei der Deinstallation können nun auch die Benutzerdaten des Plugins gelöscht werden. Die überarbeite Benutzeroberfläche passt sich besser an die Optik des Betriebssystems an.

Jameica 2.0 und die als PlugIn realisierte Finanzverwaltungsapplikation Hibiscus 2.0 können ab sofort vom Server des Projektes für verschiedene Betriebssysteme und Plattformen heruntergeladen werden. Eine ausführliche Auflistung aller in Hibiscus 2.0 durchgeführten Änderungen liefert die Dokumentation.

Werbung
Kommentare (Insgesamt: 20 || Alle anzeigen || Kommentieren )
Re[2]: Hilfe! :-) (chrisch, So, 26. Juni 2011)
Re[5]: Hilfe! :-) (Deutscher, Fr, 24. Juni 2011)
Klasse (nutzer2011, Mi, 22. Juni 2011)
Re[3]: Hilfe! :-) (Olaf, Mi, 22. Juni 2011)
Re[5]: Hilfe! :-) (Olaf, Mi, 22. Juni 2011)
Pro-Linux
Pro-Linux @Facebook
Neue Nachrichten
Werbung