Login
Login-Name Passwort


 
Newsletter
Werbung

Mi, 22. Juni 2011, 09:38

Software::Web

Tine 2.0 »Maischa« ist einsatzbereit

Die Entwickler des Tine 2.0-Projekts haben eine neue Version ihrer freien Groupware- und CRM-Lösung veröffentlicht. Die von der Metaways Infosystems GmbH unterstützte Software basiert auf einer Client-Server-Architektur und wurde in PHP und JavaScript implementiert, so dass auf Client-Seite ein Webbrowser zur Ausführung genügt.

Tine 2.0 Maischa

Falko

Tine 2.0 Maischa

Tine 2.0 besteht aus mehreren Komponenten zur Zusammenarbeit von Teams wie Terminkalender, Aufgaben-, Kontakt- und Ressourcenverwaltung. Zusätzlich bietet Tine auch Werkzeuge zur Kundenverwaltung. Tine 2.0 »Maischa«, einzelne Versionen sind nach den Kindern der Entwickler benannt, kommt mit über 160 neuen Funktionalitäten und Verbesserungen.

Tine 2 Maischa wurde deutlich benutzerfreundlicher. So lassen sich jetzt neue Kontakte und Ereignisse mit nur einem Klick anlegen und mit dem aus anderen Anwendungen bekannten Shortkey [CTRL+F] ins Suchfeld springen. Anwender können VCards importieren und ein Papierkorb wird automatisch angelegt, sobald Anwender eine Email löschen. Im Adressbuch kann ab sofort nach Gruppen gefiltert werden.

Die Ansichten vieler Komponenten werden im Hintergrund automatisch aktualisiert, so dass Anwender sich den Klick auf den Refresh-Button des Browsers sparen können. Adressbuch und E-Mail interagieren besser miteinander, was vor allem den Anwendern die Arbeit erleichtert, die oft Massenmailings versenden.

Auf Administrationsebene enthält Tine 2.0 Maischa eine neue Ordnerverwaltung und es werden vorgefertigte Pakete für Debian und Ubuntu angeboten. Ein weiterer Schwerpunkt der Entwickler lag darauf, dass sich Applikationen von Drittanbietern leicht in Tine 2.0 integrieren lassen.

Das unter der AGPL lizenzierte Tine 2.0 Maischa findet sich im Downloadbereich des Projekts. Wer den Sprung ins kalte Wasser scheut, die Groupware- und CRM-Anwendung zu testen, kann den Schritt vorher in einer Demoversion des Anbieters unternehmen.

Werbung
Kommentare (Insgesamt: 0 || Kommentieren )
Pro-Linux
Pro-Linux @Facebook
Neue Nachrichten
Werbung