Login


 
Newsletter
Werbung
Mo, 27. Juni 2011, 10:30

Software::Distributionen::Debian

Debian GNU/Linux 6.0.2

Das Debian-Projekt hat die zweite Aktualisierung des stabilen Zweiges »Squeeze« seiner Distribution herausgegeben. Die neue Version korrigiert Fehler und zahlreichen Paketen und einige neue oder erweiterte Treiber.

Software in the Public Interest (SPI)

Mit der Freigabe von Debian GNU/Linux »Squeeze« 6.0.2 fasst das Debian-Projekt wichtige Fehlerkorrekturen und Sicherheitsupdates der letzten Monate seit dem Erscheinen von Version 6.0.1 zusammen. Auch in Version 6.0.2 hält sich Debian an die Richtlinie, nach der Herausgabe einer stabilen Version nur die absolut erforderlichen Änderungen aufzunehmen.

Debian GNU/Linux 6.0.2 behebt schwere Fehler in rund 70 Paketen und integriert die angefallenen Sicherheitsupdates, die bereits im Zuge der regulären Sicherheitsmeldungen verteilt wurden. Das Paket ktsuss wurde entfernt, da es Sicherheitslücken aufwies, aber nicht mehr gewartet wird.

Auch im Kernel wurden einige Probleme behoben sowie einige Treiber hinzugefügt. Der Kernel beruht nun auf der langfristig unterstützten Version 2.6.32.41. Er wurde um die SCSI-Treiber hpsa und pm8001 sowie den Treiber bna für Brocade-Netzwerkschnittstellen erweitert. Die vorhandenen Treiber unterstützen zusätzlich die Chips BCM5771E, PG11 und BCM84823 sowie zusätzliche USB-Geräte.

Die neue Version steht auf allen offiziellen Debian-Spiegelservern zur Verfügung. Die Installations-Images wurden nicht erneuert. Vorhandene Installationen können online aktualisiert werden. Benutzer der Architektur kfreebsd sollten beachten, dass die neue Version aufgrund eines Problems noch einmal neu publiziert wurde und daher die Versionsnummer auf 6.0.2.1 erhöht wurde.

Werbung
Pro-Linux
Frohe Weihnachten Fest!
Neue Nachrichten
Werbung