Login
Login-Name Passwort


 
Newsletter
Werbung

Mo, 4. Juli 2011, 09:44

Software::Entwicklung

Apache Lucene Core und Solr 3.3 erschienen

Das unter dem Dach von Apache beheimatete Lucene-Projekt hat seine Java-basierte Such- und Indexierungsanwendung Lucene Core (ehemals Lucene Java) und die darauf aufbauende Unternehmens-Suchplattform Solr in der Version 3.3 veröffentlicht.

Apache Software Foundation

Lucene Core 3.3 kommt mit einem überarbeiteten Modul für die Rechtschreibprüfung, das mit Jaspell, Ternary Trie und Finite State über drei neue Funktionalitäten zur automatischen Vervollständigung und Vorschlagsunterbreitung verfügt. Gefundene Ergebnisse verschiedener Suchen lassen sich zusammenfügen und KStern wurde optimiert. Kstern ist ein Stemmer für Englisch, der Worte auf ihren Stamm reduziert und so die Volltextsuche erweitern kann. Das MMapDirectory wurde verbessert und der NRTManager vereinfacht die Handhabung von Quasi-Echtzeit-Suchen mit mehreren Suchanfragen. Mit Hilfe des Werkzeugs PKIndexSplitter können bestehende Indexe in der Mitte geteilt werden.

Die aktuelle Solr-Version 3.3 enthält viele Neuerungen aus Lucene und darüber hinaus mit einer neuen automaton-basierten automatischen Vervollständigung, die weniger Arbeitsspeicher verbraucht als die bisherige Lösung. Die Vereinigungsstrategie TieredMergePolicy enthält neue Methoden, mit deren Hilfe sie effizienter eingesetzt werden kann. Darüber hinaus wurden viele Fehler behoben.

Mittels Lucene können auf moderner Hardware bis zu 95 GB Daten pro Stunde indexiert werden und es sind Suchen über mehrere Indexe hinweg erlaubt. Apache Lucene und Solr stehen unter der Apache-Lizenz 2 und können jeweils von der Lucene- bzw. Solr-Downloadseite oder mehreren Spiegelservern heruntergeladen werden.

Werbung
Kommentare (Insgesamt: 0 || Kommentieren )
Pro-Linux
Pro-Linux @Facebook
Neue Nachrichten
Werbung