Login


 
Newsletter
Werbung
Mi, 27. Juli 2011, 10:27

Hardware

Cordia Tab: Open Tablet mit vorinstalliertem Linux

Mit dem Cordia Tab schickt sich ein weiterer Tablet-Computer an, auf dem von Apple beherrschten Tablet-Markt Fuß zu fassen. Das Cordia Tab ist kein Produkt eines kommerziellen Anbieters, sondern wurde als Gemeinschafts-Projekt initiiert, das noch Mitstreiter sucht.

Cordia Open Tablet

Cordia Tab

Cordia Open Tablet

Beim Cordia Tab handelt es sich um einen Tablet-Computer, der mit dem vorinstallierten Linux Cordia Hildon-Desktop (Cordia HD) ausgeliefert wird. Das auf Gnome Mobile und Meego Core basierende Cordia HD wird von den Machern hinter dem Cordia Tab als geistiger Nachfolger des Maemo OS bezeichnet, der Anwendern eine leicht benutzbare Oberfläche bereitstellen soll. Anwender sollen das Betriebssystem aber problemlos durch ein anderes ersetzen können, beispielsweise Meego, Ubuntu und sogar Android.

Käufer erhalten für ca. 300 US-Dollar ein 192 x 116 x 14 mm großes und 450 Gramm schweres Gerät mit einem multitouchfähigem 7-Zoll-Display mit einer Auflösung von 1024 x 600 px. Im Inneren versieht ein auf der ARM-Cortex-A8-Architektur basierender Freescale i.MX515 mit 800 MHz seinen Dienst. Das Cordia Tab verfügt über 512 MB RAM, eine 8 GB große SSD, ein 3G-Modul, WLAN 802.11b/g und Bluetooth 2.1+EDR. Eine 2-Megapixel-Webcam erlaubt Videokonferenzen, ein Umgebungslicht-Sensor reguliert automatisch die Helligkeit und ein Lagesensor richtet die Bildschirminhalte auf dem Tablet ohne Zutun des Nutzers aus. Für die Positionsbestimmung ist ein GPS-Empfänger in dem Tablet integriert und ein FM-Modul erlaubt den Empfang von Radioprogrammen. Weitere Ausstattungsmerkmale sind Slots für SD- und Sim-Karten, ein Mono-Lautsprecher sowie Anschlüsse für HDMI, Mini-USB, Kopfhörer und eine externe Stromversorgung. Der verbaute Akku mit einer Kapazität von 3300 mAh versorgt das Tablet dem Anbieter zufolge vier bis sechs Stunden mit Energie.

Beim Preis haben sich die Anbieter hinter dem Cordia Tab noch nicht genau festgelegt. Bisher nehmen sie nur Interessenten für Vorbestellungen auf. Sobald sich 250 »mutige Seelen« gefunden haben, wollen sie die erste Lieferung bestellen und an die Kunden ausliefern.

Werbung
Kommentare (Insgesamt: 35 || Alle anzeigen || Kommentieren )
Pro-Linux
Forum
Neue Nachrichten
Werbung