Login
Login-Name Passwort


 
Newsletter
Werbung

Fr, 29. Juli 2011, 16:22

Software::Entwicklung

PHP-Framework Symfony 2.0 erschienen

Nach über 18 Monaten Entwicklungszeit hat das Symfony-Team die Version 2.0 des PHP-Frameworks veröffentlicht. Insgesamt arbeiteten über 250 Entwickler an Symfony2, das aus 21 Komponenten besteht, die sich auch als Einzel-Bibliotheken verwenden lassen.

In Symfony 2.0 wird ausgiebig das Entwurfsmuster Dependency Injection eingesetzt, was Entwicklern die Arbeit im Umgang mit Objekt-Abhängigkeiten erleichtert und Symfony2 flexibler und besser anpassbar macht. Symfony2 ist in Form gepackter Distributionen erhältlich. Eine Distribution ist ein vorkonfiguriertes Symfony2-Projekt, das bereits vorausgewählte Pakete und Einstellungen enthält. In der Symfony Standard Edition ist ein Web-Konfigurator enthalten, der das Anlegen neuer Projekte erleichtern und beschleunigen soll.

Alle Bestandteile in Symfony2 können als Bündel (Bundle) betrachtet werden, die jeweils eine Funktionalität wie einen Blog oder ein Forum bereitstellen. Ein Bündel besteht aus einem Verzeichnis, in dem unter anderem PHP- und CSS-Dateien, JavaScripts und Bilder abgelegt sind. Symfony2 setzt auf die HTTP- und ESI-Standards und soll dank HTTP-Caching sehr schnell sein. Die integrierte Web Debug Toolbar und der Profiler ermöglichen eine bessere Fehlerdiagnose, indem sie bei auftretenden Problemen umfangreiche Informationen bereitstellen, was im Inneren einer Anwendung abläuft. Moderne PHP-Standards wie PHPUnit für das Unit-Testing, Name Spaces und PSR-0-Autoloader sorgen dafür, dass sich Symfony2 um andere PHP-Bibliotheken erweitern lässt.

Interaktive Generatoren sollen Entwicklern viel Arbeit abnehmen, indem sie ihnen eine Reihe einfacher Fragen stellen und den Code für häufig benötigte Funktionen auf den Antworten basierend erstellen. Auch in Sachen Sicherheit gibt es einige Verbesserungen. Die Sicherheitskomponente kommt bereits mit vielen vorbereiteten Funktionalitäten, beginnend bei einfachen Login-Funktionen über anspruchsvollere X.509-Zertifikate und ACLs bis hin zum Schutz gegen häufige Angriffsvektoren. Der gesamte Symfony2-Code wurde von der SektionEins GmbH geprüft, einem Unternehmen, das sich auf die Sicherheit von Webanwendungen spezialisiert hat. Die zu Symfony2 gehörige unfangreiche Dokumentation besteht unter anderem aus einem Tutorial für Einsteiger, einem Buch und einem »Kochbuch«.

Symfony wird seit 2005 entwickelt und unter der MIT-Lizenz veröffentlicht. Symfony2 kann von der Projektwebseite heruntergeladen werden.

Werbung
Kommentare (Insgesamt: 0 || Kommentieren )
Pro-Linux
Pro-Linux @Facebook
Neue Nachrichten
Werbung