Login
Login-Name Passwort


 
Newsletter
Werbung

Di, 16. August 2011, 16:05

Hardware

Fusion Garage kündigt Android-Tablet und Smartphone an

Fusion Garage, der Hersteller des nur kurz verfügbaren Joojoo-Tablets, meldet sich mit einem Tablet-Rechner und einem Smartphone auf Android-Basis zurück.

Das Smartphone Grid 4 von Fusion Garage

Fusion Garage

Das Smartphone Grid 4 von Fusion Garage

Nachdem das Joojoo-Tablet bald nach der Auslieferung im Jahr 2010 wieder gestoppt wurde, da sich viele Benutzer an der unausgereiften und schwer benutzbaren Software störten, hatte Fusion Garage angekündigt, auf Android als Betriebssystem umschwenken zu wollen. Dass Fusion Garage nun neben einem Tablet-Rechner auch ein Smartphone auf den Markt kommt, dürfte überraschen.

Das Tablet Grid 10 und das Smartphone enthalten beide das Betriebssystem Grid OS. Grid OS besteht im Kern aus Android und kann somit auch die üblichen Android-Apps ausführen. Die Oberfläche hingegen ist eine Eigenentwicklung und unterscheidet sich deutlich von Android.

Das Tablet Grid 10 von Fusion Garage

Fusion Garage

Das Tablet Grid 10 von Fusion Garage

Das Grid 10 besitzt einen 10-Zoll-Touchscreen mit 1366 x 768 Pixeln, WLAN und optional Mobilfunk (3G). Ein Dual-Core-Prozessor Nvidia Tegra II mit 1,2 GHz, 512 MB RAM und 16 GB Flash bilden die Basis. Das Gerät ist 274 x 174 x 14 mm groß und soll lediglich 690 Gramm wiegen. Es enthält eine Kamera mit 1,3 Megapixeln für Videotelefonie, Mikrofon und Lautsprecher, Bluetooth, GPS/AGPS, ein dreiachsiges Gyroskop, Beschleunigungsmesser und Umgebungslichtsensor. An Anschlüssen sind ein Docking-Port zum Aufladen, für HDMI und USB, MicroSD-Slot, Micro-SIM-Slot und Audio-Ein/Ausgang vorhanden. Die Akkukapazität beträgt 5800 mAh.

Das Grid 4 besitzt einen 4-Zoll-Touchscreen mit 800 x 480 Pixeln, WLAN und Mobilfunk (GSM, 3G). Ein Qualcomm-Prozessor MSM8255, 512 MB RAM und 16 GB Flash bilden die Basis. Das Gerät ist 122 x 64 x 10 mm groß und soll 137 Gramm wiegen. Es enthält zwei Kameras, eine mit 5 Megapixeln und Blitz für Fotos sowie eine mit 0,3 Megapixeln für Videotelefonie, Mikrofon und Lautsprecher, Bluetooth, GPS/AGPS, ein dreiachsiges Gyroskop, Beschleunigungsmesser, Magnetometer, Abstandssensor und Umgebungslichtsensor. An Anschlüssen sind ein Mikro-USB-Port, MicroSD-Slot, Micro-SIM-Slot und Audio-Ein/Ausgang vorhanden. Die Akkukapazität beträgt 1300 mAh.

Die Geräte sollen ab 15.September in den USA erhältlich sein und können jetzt schon bestellt werden. Ein Verkauf außerhalb der USA ist für später geplant. Das Grid 10 soll 499 US-Dollar ohne Mobilfunk kosten (100 USD mehr mit Mobilfunk), das Grid 4 ist im Shop noch nicht gelistet.

Werbung
Pro-Linux
Pro-Linux @Facebook
Neue Nachrichten
Werbung