Login
Login-Name Passwort


 
Newsletter
Werbung

Mi, 17. August 2011, 10:46

Software::Büro

Thunderbird 6.0 ist fertig

Die Mozilla-Entwickler haben den freien E-Mail-Client Thunderbird in der Version 6.0 veröffentlicht.

Mozilla

Tunderbird 6.0 beruht auf der Mozilla Gecko Engine 6 und enthält viele Verbesserungen, von denen besonders Anwender des Betriebssystems Microsoft Windows 7 profitieren. So wurden die Themes für den Windows-7-Thunderbird verbessert und es werden Jump-Lists unterstützt, die ebenfalls Bestandteil des proprietären Betriebssystem sind. Die Entwickler behoben mehrere Fehler im Zusammenhang mit MS Outlook, wodurch Wechselwillige dort abgelegte Mails besser importieren können.

Wird Thunderbird 6 auf neueren Linux-Versionen eingesetzt, kann er prüfen, ob er der standardmäßig eingestellte Mail-Client ist. Auch hier gibt es laut den Entwicklern verschiedene Verbesserungen der Nutzerschnittstelle. Zudem soll der Thunderbird 6 eine höhere Leisungsfähigkeit, Stabilität und Sicherheit aufweisen.

Thunderbird orientiert sich seit der Version 5.0 am Rapid-Release-Modell, das auch für den Firefox verwendet wird. Das neue Modell der Versionsnummern wurde zuletzt heftig von Anwendern kritisiert. In zukünftigen Firefox-Versionen sollen nach Angaben Asa Dotzlers, dem Leiter der Gemeinschaftsverwaltung bei Mozilla, die Versionsnummern nicht mehr in den About-Informationen angezeigt werden. Stattdessen werden Nutzer darüber informiert, ob sie mit der aktuellsten Firefox-Version arbeiten. Ob diese Idee auch für den Thunderbird übernommen wird, ist noch nicht bekannt.

Um flüssig mit dem Thunderbird arbeiten zu können, empfehlen die Entwickler ein System, das mindestens über einen Pentium 4, 1 GB RAM und 200 MB freiem Festplattenspeicher verfügt. Die aktuelle Version liegt in 48 Sprachen vor und kann für Linux, Mac OS X und MS Windows von der Projektwebseite heruntergeladen werden.

Werbung
Pro-Linux
Pro-Linux @Facebook
Neue Nachrichten
Werbung