Login
Login-Name Passwort


 
Newsletter
Werbung

Do, 25. August 2011, 14:24

Software::Netzwerk

Netzwerküberwachung: Icinga 1.5 veröffentlicht

Der Nagios-Ableger Icinga ist in der Version 1.5 erschienen. Icinga ist ein freies Werkzeug zur Überwachung von Netzwerken, das unter der GPLv2 steht. In Icinga 1.5 gibt es Neuerungen in der Nutzeroberfläche und in der API.

In Icinga 1.5 wurde die Datenbank-API durch die Datenbankabstraktionsebene Doctrine ersetzt. Damit wollen die Icinga-Entwickler Addon-Erstellern die Arbeit erleichtern. Eine Kompatibilitätsebene kümmert sich darum, dass bereits bestehende Icinga-Installationen ohne Anpassungen funktionsfähig bleiben und auch Addons weiterhin laufen. Im Icinga-Kern, den CGIs und IDOUtils verbesserten die Entwickler die Erweiterbarkeit.

Die auffälligste Neuerung ist in der Icinga New Web-Oberfläche zu finden. Hier finden Anwender das Berichtswerkzeug als vorinstallierten Cronk. So sollen Administratoren den Status einzelner Rechner und Services ebenso leicht im Blick behalten können wie statistische Daten, etwa Serverauslastungen und Zeiten, in denen einzelne Dienste unerreichbar waren. Das Berichtswerkzeug nutzt einen eigenen Jasper Server, der über mehrere SOAP-APIs angesprochen wird. Icinga-Neulinge können während der Installation auf neu bereitgestellte Beispielkonfigurationen und Benachrichtigungsskripte zurückgreifen.

Icinga unterstützt die Datenbanken MySQL, PostgreSQL und Oracle, um seine aufgezeichneten Daten zu speichern. Für Administratoren, die oft unterwegs sind, wird eine in Javascript implementierte, mobile Oberfläche für Smartphones angeboten. Mit der aktuellen Version ändert das Icinga-Team seine Veröffentlichungsgewohnheiten. Zukünftig soll eine Woche vor dem Erscheinen der nächsten Version eine voll funktionsfähige Betaversion veröffentlicht werden, die Anwender zum intensiven Testen nutzen können. Die aktuelle Version 1.5 von Icinga wird auf der Projektwebseite zum Download angeboten.

Werbung
Kommentare (Insgesamt: 0 || Kommentieren )
Pro-Linux
Pro-Linux @Facebook
Neue Nachrichten
Werbung