Login
Login-Name Passwort


 
Newsletter
Werbung

Di, 30. August 2011, 13:31

Software::Virtualisierung

Citrix XenDesktop 5.5 angekündigt

Citrix Systems hat die neue Version 5.5 von XenDesktop vorgestellt. Die neue Version bringt bessere Möglichkeiten zur Personalisierung, »Personal vDisk« und unterstützt eine große Bandbreite an Endgeräten. Darüber hinaus zeichnet sich XenDesktop 5.5 durch Verbesserungen der Übertragungstechnik HDX für LAN und WAN aus.

Citrix hat in der neuen Version 5.5 seiner Desktopvirtualisierung »XenDesktop« die »Personal vDisk«-Technologie integriert. Das Unternehmen hatte sie vor kurzem im Rahmen der Übernahme von RingCube erworben. Die Lösung ermöglicht, dass nur eine Instanz von Windows zentral abgelegt und mit jeweils einer Personal vDisk für jeden Mitarbeiter kombiniert wird. Diese enthält persönliche Anwendungen, Daten und Einstellungen. Virtuelle Desktops sollen sich so wesentlich leichter unternehmensweit einführen lassen.

XenDesktop 5.5 bringt mit mehr als 150 neuen Features ebenfalls eine große Erweiterung der Citrix HDX- (High-Definiton User Experience) Technologie. Die zentrale Erweiterung: Virtuelle Desktops sollen sich jetzt über Local Area Networks (LAN) und Wide Area Networks (WAN) an mobile Mitarbeiter und Anwender in Zweigstellen bis zu dreimal schneller ausliefern lassen. Möglich macht das eine Optimierung der Technologie. Zudem hat das Unternehmen auch die Unterstützung für Endgeräte ausgebaut. Neben dem universellen Software-Client Citrix Receiver bietet XenDesktop 5.5 auch Unterstützung für zahlreiche mobile Geräte und Laptops mittels XenClient.

Das neue Citrix XenApp 6.5 ist ebenfalls als Feature in XenDesktop 5.5 integriert. XenApp 6.5 liefert Anwendungen in derselben Qualität, in der Desktops von XenDesktop bereitgestellt werden. Zusätzlich sollen Anwender vom neuen Instant App Access Feature profitieren, das laut Aussage des Herstellers die Startzeit von Anwendungen um bis zu 50 Prozent reduzieren soll. Anwendungen, die über XenApp bereitgestellt werden, lassen sich neben virtuellen Desktops in der XenDesktop Desktop Director-Konsole verwalten.

XenDesktop 5.5, XenApp 6.5 und XenClient 2 sind ab sofort auf der Website von Citrix zum Download verfügbar. Die empfohlenen US-Endkundenpreise für XenDesktop beginnen bei 95 US-Dollar pro Nutzer oder Endgerät für die VDI-Edition. Die Varianten Enterprise und Platinum bieten erweiterte Möglichkeiten zur Desktop- und Anwendungsvirtualisierung. Sie sind ab 225 US-Dollar beziehungsweise 350 US-Dollar erhältlich.

Werbung
Kommentare (Insgesamt: 0 || Kommentieren )
Pro-Linux
Pro-Linux @Facebook
Neue Nachrichten
Werbung