Login
Login-Name Passwort


 
Newsletter
Werbung

Di, 20. September 2011, 09:29

Software::Systemverwaltung

FAI unterstützt CentOS und Scientific Linux

Das Projekt FAI hat die Fähigkeit gewonnen, auch CentOS und Scientific Linux vollautomatisch zu installieren, und erhebt den Anspruch, leistungsfähiger als deren eingebautes Kickstart-System zu sein.

FAI (Fully Automatic Installation) ist eine Software für die massenhafte automatisierte Linux-Installation. Sie ermöglicht das vollautomatische Installieren, Konfigurieren und Verwalten von Linux auf Computern und in virtuellen Umgebungen. Die Systeme werden nach vorgegebener Konfiguration, ohne weitere manuelle Eingaben des Administrators, konfiguriert. Dabei darf die Konfiguration und Hardwareausstattung der Rechner auch unterschiedlich ausfallen.

FAI unterstützt nun auch die zu Red Hat Enterprise Linux kompatiblen Linux-Distributionen CentOS und Scientific Linux in den Versionen 5 und 6. Wie Thomas Lange, der Hauptentwickler von FAI, ankündigte, können nun Rechner von einem Debian-Server aus mit diesen Linux-Versionen installiert und konfiguriert werden. Außerdem gibt es eine CD (FAI-CD), die die Möglichkeit bietet, alle drei Distributionen von einer CD aus zu installieren.

Verglichen mit Kickstart ist FAI nach Angaben des Hauptentwicklers flexibler und ermöglicht mit seinem leistungsfähigen Klassensystem, die Konfiguration aus mehreren Bausteinen zusammenzusetzen. Außerdem enthält es die Funktionalität von cobbler, einem Konfigurationswerkzeug zum Erstellen von automatisierten Installationen.

Das FAI-Projekt wurde 1999 für Debian gestartet und wird mittlerweile in vielen verschiedenen Bereichen eingesetzt. Vor einigen Monaten hatte die LVM-Versicherung mitgeteilt, dass ihre Umstellung von 10.000 Rechnern auf Ubuntu mit Hilfe von FAI erfolgt ist.

Werbung
Kommentare (Insgesamt: 6 || Alle anzeigen || Kommentieren )
Re: nett (ruediger, Mi, 21. September 2011)
nett (hm, Di, 20. September 2011)
Re: Ubuntu im Produktiveinsatz? (Oberschlau, Di, 20. September 2011)
Re: Ubuntu im Produktiveinsatz? (anonymous, Di, 20. September 2011)
Re: Ubuntu im Produktiveinsatz? (so long and thanks for all the, Di, 20. September 2011)
Pro-Linux
Pro-Linux @Facebook
Neue Nachrichten
Werbung