Login
Login-Name Passwort


 
Newsletter
Werbung

Do, 29. September 2011, 15:42

Hardware::Netbooks

Acer und Asustek treten Tizen-Projekt bei

Kurz nach seiner Gründung treten dem aus Meego und LiMo hervorgegangenem Tizen-Projekt die Elektronikkonzerne Acer und Asustek als neue Mitglieder bei. Der Mobilgerätehersteller High Tech Computer (HTC) denkt ebenfalls darüber nach, Tizen zu unterstützen, ist aber noch unschlüssig.

Tizen, das neue freie Betriebssystem für Netbooks, Smartphons, Tablets, Fernsehgeräte und Fahrzeug-Informationssysteme, wird wie der Vorgänger Meego ein Projekt der Linux-Foundation sein. Tizen wird von Intel und Samsung geleitet. Es soll nicht mehr wie bisher auf Intels Atom-Prozessoren und die ARM-Architektur ausgerichtet sein, sondern plattformunabhängig und portabel werden. Eine erste Version ist für das erste Quartal des kommenden Jahres geplant.

Das Tizen-Projekt wird laut einem Bericht der Digitimes bereits von Panasonic Mobile Communications, NTT DoCoMO und der SK Telecom unterstützt, die allesamt auch Mitglieder der LiMo-Foundation sind. Die zwei neuen Mitglieder Acer und Asustek bieten mit dem Aspire One D257 MeeGo und Eee PC X101 bereits Meego-Netbooks an, so dass zur aktiven Beteiligung nur noch ein kleiner Schritt fehlte.

Werbung
Pro-Linux
Pro-Linux @Facebook
Neue Nachrichten
Werbung