Login
Login-Name Passwort


 
Newsletter
Werbung

Fr, 30. September 2011, 08:53

Unternehmen

Nokia mit neuem eigenen Linux-System?

Dem Wall Street Journal (WSJ) zufolge soll der finnische Mobiltelefonhersteller Nokia an einem neuen Linux-System für seine preiswerten Mobiltelefone arbeiten.

Das WSJ beruft sich in seiner Meldung, die nicht mehr komplett einsehbar ist, auf gut unterrichtete Personen aus dem Unternehmen. Das neue Linux für die Mobiltelefone am unteren Ende der Preisskala wurde mit dem Codenamen »Meltemi« versehen. Meltemi kommt aus dem Griechischen und bedeutet trockener Sommerwind, der von Norden über die Ägäis bläst. Meltemi wird wohl unter der Leitung von Mary McDowell entwickelt, der dem Geschäftsbereich Mobiltelefone vorsteht. Nokia hat die Gerüchte jedoch noch nicht bestätigt.

Meltemi wäre nach Symbian, Maemo und Meego das vierte Linux-Projekt Nokias für Mobiltelefone und Smartphones. Symbian wurde im letzten Jahr von Nokia als Open Source freigegeben. Es wird nun von der Symbian Foundation verwaltet. Maemo ging in Meego auf. Nokia beendete seine Beteiligung an Meego jedoch zu Jahresbeginn und gab an, stattdessen Windows Phone 7 und Symbian für seine Smartphones verwenden zu wollen. Intel suchte für Meego neue Partner und überführte das System in dieser Woche in das Tizen-Projekt.

Werbung
Pro-Linux
Pro-Linux @Facebook
Neue Nachrichten
Werbung