Login
Login-Name Passwort


 
Newsletter
Werbung

Mi, 19. Oktober 2011, 08:17

Software::Netzwerk

Apache Cassandra 1.0 veröffentlicht

Die Apache Software Foundation (ASF) hat ihre verteilte, hochskalierbare NoSQL-Datenbank Cassandra in der Version 1.0 veröffentlicht. Cassandra arbeitet spaltenorientiert und wird bereits von Unternehmen wie Cisco, Cloudkick, Digg, Rackspace, Reddit oder Twitter vorrangig für Cloud-Computing verwendet.

Apache Software Foundation

Apache Cassandra wird eingesetzt, um große Datenmengen in Echtzeit zu verarbeiten. Der aktuell größte Cassandra-Cluster enthält mehr als 300 Terabyte Daten, die über 400 Rechner verteilt sind. Cassandra 1.0 enthält zahlreiche Neuerungen.

Seit der vor fünf Monaten veröffentlichten Version 0.8 haben die Entwickler die Speicherverwaltung optimiert. Festplatten werden durch eine neu implementierte Datenkompression besser genutzt. Überflüssige Daten können sofort gelöscht werden und die Datenbank arbeitet schneller.

Die Entwickler verbesserten die Cassandra Query Language (CQL). Für neue und aktualisierte Daten lassen sich Zeitstempel im Mikrosekundenbereich anlegen. Die Datentypen Bytea und Date wurden in Blob und Timestamp umbenannt, um zu SQL konform zu sein, und mit Decimal gibt es einen neuen Datentyp. Fällt ein Knoten in einem Cassandra-Cluster aus, kann mit einem einzigen Arbeitsschritt ein neuer Knoten gestartet werden. In Cassandra ist es möglich, nur den ersten vom Partitioner gelieferten Bereich zu reparieren, wodurch sich Reparaturen ohne Duplizierungen auf einem Cluster durchführen lassen. Weitere Änderungen sind im Changelog enthalten.

Cassandra wurde ursprünglich von Facebook entwickelt und dann der ASF übergeben. Seit letztem Jahr ist die NoSQL-Datenbank ein Top-Level-Projekt der Stiftung. Cassandra steht unter der Apache License 2.0 und kann von mehreren Spiegelservern heruntergeladen werden.

Werbung
Kommentare (Insgesamt: 0 || Kommentieren )
Pro-Linux
Pro-Linux @Facebook
Neue Nachrichten
Werbung