Login
Login-Name Passwort


 
Newsletter
Werbung

Fr, 21. Oktober 2011, 10:12

Software::Entwicklung

IcedTea 2.0 erschienen

IcedTea, eine freie Java-Implementierung auf Basis von OpenJDK, ist in Version 2.0 erschienen, die eine Obermenge von OpenJDK 7 darstellt.

IcedTea wurde ins Leben gerufen, als die Version 6 des Java-SDKs von Sun (jetzt Oracle) noch nicht frei und OpenJDK noch nicht vollständig war. Zusammen mit Komponenten von GNU Classpath wurde IcedTea 1.x zu einer vollständigen und weitgehend kompatiblen Implementierung von JDK 6. Wichtig war dabei auch, dass IcedTea vollständig mit freier Software generiert werden konnte.

IcedTea 2.0 ist die erste Version, die auf OpenJDK 7 aufbaut. Die neue Version enthält alle Änderungen aus dem öffentlichen Quellcode von OpenJDK 7 sowie alle bisher veröffentlichten Sicherheitsupdates. Daneben bringt sie eigene Erweiterungen mit.

Gegenüber dem freien OpenJDK 7 enthält IcedTea Erweiterungen, die es nach Angaben der Entwickler auf die gleiche Stufe wie das kostenlos nutzbare, aber nur in Binärform erhältliche Oracle JDK 7 heben. Das Projekt ist einfach zu compilieren, worauf auch im Hinblick auf den einfachen Einsatz in Linux-Distributionen Wert gelegt wurde. Beiträge zu IcedTea erfordern im Gegensatz zu OpenJDK keine Überlassung von Copyright. IcedTea ist aber kein Fork von OpenJDK, sondern lediglich eine Erweiterung davon.

Zu den Erweiterungen von IcedTea zählen ein PulseAudio-Sound-Provider und eine Plugin- und Webstart-Implementation, nach Angaben der Entwickler die einzige freie Implementation dieser Funktionalität.

Werbung
Pro-Linux
Pro-Linux @Facebook
Neue Nachrichten
Werbung