Login


 
Newsletter
Werbung
Fr, 21. Oktober 2011, 11:38

Software::Distributionen

Mediacenter-Distribution OpenELEC 1.0 erschienen

Nach mehr als zweijähriger Arbeit haben die OpenELEC-Entwickler die erste stabile Version ihrer Mediacenter-Distribution veröffentlicht. OpenELEC basiert auf dem XB Media Center 10.1 (XBMC).

OpenELEC

Mit OpenELEC können Anwender ihren Multimedia-PC nutzen, um Videos, DVDs und CDs abzuspielen. Das System soll auf einem modernen Rechner innerhalb von zehn Sekunden booten. Laut den Entwicklern ist OpenELEC innerhalb von fünf Minuten installiert. Ist eine Internetverbindung vorhanden, aktualisiert sich das System automatisch.

OpenELEC 1.0 basiert auf einem Kernel 3.1rc10, Xorg 1.10.4 und Mesa 7.11. Das Betriebssystem belegt auf der Festplatte zwischen 80 MB und 130 MB. Verschiedene Erweiterungen sollen die von XBMC 10.1 bekannten Funktionalitäten ausbauen und die Bedienung des Mediacenters so einfach wie möglich gestalten. Dazu zählen beispielsweise Add-ons für die Netzwerkkonfiguration und zusätzliche Hardware wie LCD-Displays. Nutzer sollen alle Einstellungen mit Hilfe einer IR-Fernbedienung anpassen können. Neben DVB unterstützt OpenELEC auch IP TV, Downloads aus Newsgroups und BitTorrent.

Das Mediacenter-System läuft auf den i386- und x86_64-Plattformen und kann neben Festplatten auch von USB-Sticks oder SD-Karten gestartet werden. Für Rechner mit ION- oder Fusion-Chipsätzen, Apple TV oder Xtreamer Ultra TV bieten die Entwickler optimierte Systeme an. OpenELEC wird von den Firmen Xtreamer, Zotac und Pulse Eight unterstützt. Die Version 1.0 kann von der Projektwebseite heruntergeladen werden.

Werbung
Kommentare (Insgesamt: 3 || Alle anzeigen || Kommentieren )
Re[2]: korrektur (norron, Fr, 21. Oktober 2011)
Re: korrektur (Matze33, Fr, 21. Oktober 2011)
korrektur (Ronny, Fr, 21. Oktober 2011)
Pro-Linux
Frohe Ostern
Neue Nachrichten
Werbung