Login
Login-Name Passwort


 
Newsletter
Werbung

Mi, 26. Oktober 2011, 08:31

Software::Web

Typo3 4.6 wird schneller und sicherer

Das Content Management System Typo3 ist in der Version 4.6 erschienen. Die Entwickler haben vor allem hinsichtlich Geschwindigkeit, Stabilität und Sicherheit eine Menge getan.

Extensions Manager in Typo3 4.6

Typo3-Projekt

Extensions Manager in Typo3 4.6

Typo3 4.6 erfordert PHP 5.3. Dadurch werden Fluid und das Caching-Framework mit der FLOW3-Entwicklung synchron gehalten. Ein Backport für FLOW3-Konzepte lässt auch Typo3 v4 von den Vorteilen des neuen Frameworks profitieren. Die Typo3-Macher entfernten eine Menge veralteten Code. Der inzwischen recht betagte Internet Explorer 6 wird nicht mehr im Backend unterstützt, wodurch die Entwickler moderneren HTML-, CSS- und JavaScript-Code nutzen können.

Die Übersetzungen verwenden nun das XLIFF-Format. Dank eines neuen Pootle-Übersetzungsservers kann nun jeder etwas zu den Übersetzungen beitragen. Dieser erstellt neben den aktuell favorisierten XLIFF-Dateien auch ll-XML-kompatible Pendants für ältere Typo3-Versionen. Anwender, die mehrsprachige Seiten betreiben, können nun eigene Übersetzungshierarchien erstellen. So ist es möglich, auf die Seite in einer alternativen Sprache zu verweisen, statt sie in der standardisierten Sprachversion auszuliefern.

Der Formular-Wizard lässt sich in Typo3 4.6 intuitiver benutzen. Anwender können Formulare in einem WYSIWYG-Editor nun schnell mittels Drag & Drop zusammenklicken oder die Reihenfolge einzelner Elemente ändern. Validatoren und Filterregeln stellen sicher, dass die Formulare anschließend auch wie gedacht funktionieren. So lassen sich beispielsweise E-Mail-Adressen prüfen, Eingabemengen für Textfelder festlegen oder Eingaben vor dem Speichern automatisch konvertieren.

In der neuen Tyop3-Version sind die Sicherheitserweiterungen »saltedpasswords« und »rsaauth« standardmäßig aktiviert. Der für jedes Passwort neu erzeugte Salt-Wert erschwert das Erraten eines Passworts mit Hilfe von Rainbow-Tables. Die RSA-Authentifizierung sorgt dafür, dass Passwörter auch auf Seiten verschlüsselt übertragen werden, die kein HTTPS verwenden.

Hinsichtlich der Leistung soll das Caching-Framework dem neuen Typo3 Beine machen. Es wurde in der Version 4.3 eingeführt und für die aktuelle Version überarbeitet und optimiert. Es ist jetzt Bestandteil des Typo3-Kerns. Das im Backend verwendete JavaScipt wurde in einer Datei zusammengefasst, so dass Server bis zu 66 Prozent weniger Anfragen zu bearbeiten haben. Für das Frontend werden JavaScript und CSS nun während des Ladevorgangs in Echtzeit minimiert. Fluid-Templates wurden zu PHP-Dateien kompiliert, was ebenfalls zu Geschwindigkeitssteigerungen führt.

Den in der Version 4.5 in Betrieb genommenen Erweiterungs-Manager haben die Entwickler überarbeitet, nachdem einige Fehler und Einschränkungen bei der Benutzerfreundlichkeit entdeckt wurden. Wenn der bisherige »alte« Erweiterungen-Manager ausgemustert wird, ist der ExtJS-basierte neue Extension Manager das einzige offizielle Modul, um Erweiterungen zu verwalten.

Das optimierte Suchmodul in Typo3 4.6 beschränkt die Suche auf sinnvolle Datenfelder und Tabellen und spürt Datensätze so schneller und effizienter auf. Inhalte lassen sich auf die Minute terminiert veröffentlichen und die Komponente »Scheduler tasks« hilft Administratoren, die Typo3-Log-Tabellen von alten Einträgen zu befreien und nicht mehr benötigte Dateien sicher zu entfernen. Weitere Änderungen können in den Veröffentlichungsnotizen und technischen Veröffentlichungsnotizen nachgelesen werden.

Typo3 steht unter der GPL. Die aktuelle Version ist weitestgehendst abwärtskompatibel, so dass bereits laufende Instanzen von Typo3 v4 ohne große Probleme aktualisiert werden können. Typo3 4.6 ist auf der Webseite des Projekts als Download verfügbar.

Werbung
Kommentare (Insgesamt: 0 || Kommentieren )
Pro-Linux
Pro-Linux @Facebook
Neue Nachrichten
Werbung