Login
Login-Name Passwort


 
Newsletter
Werbung

Fr, 18. November 2011, 13:47

Hardware::Systeme

jQuery Mobile 1.0 unterstützt viele Systeme

Das Mobile-Framework des jQuery-Projekts ist in der Version 1.0 erschienen. jQuery Mobile ist dafür gedacht, die Entwicklung plattformunabhängiger Nutzeroberflächen für mobile Geräte verschiedener Hersteller zu erleichtern. jQuery Mobile wurde vor ca. einem Jahr ins Leben gerufen.

Die aktuell erschienene Version 1.0 des mobilen Frameworks unterstützt alle von den Entwicklern anvisierten Betriebssysteme und Browser mehr oder weniger gut. Zu denen zählen unter anderem Chrome, Firefox, Opera und die Systeme Android, iOS, BlackBerry, Bada, Palm WebOS, Symbian, Meego bzw. Windows Phone. Das Framework basiert auf HTML5, Javascript und CSS und erfordert jQuery 1.6.4. jQuery 1.7 wird aufgrund seiner vielen Änderungen erst in jQuery Mobile 1.1 unterstützt werden. Anwendungsentwickler können sich dank der flachen Lernkurve schnell mit jQuery vertraut machen. Erfahreneren Entwicklern bietet das Framework mit seinem Event- und Plugin-System viele Möglichkeiten, um anspruchsvolle Anwendungen zu erstellen. Mittlerweile hat sich auch ein reichhaltiges Ökosystem um das Framework herum gebildet, das viele Entwicklerwerkzeuge wie MVC-Frameworks oder Dreamweaver-Integration bereitstellt.

Verglichen mit den Vorgängerversionen ist es den Entwicklern gelungen, jQuery Mobile auf vielen Plattformen schneller zu machen. Mit dem ebenfalls neu erschienenen Werkzeug ThemeRoller for jQuery Mobile können Entwickler Themes via Drag&Drop erstellen, ohne eine einzige Zeile CSS-Code schreiben zu müssen. Die Dokumentation wurde in vielen Teilen überarbeitet.

jQuery Mobile wird von verschiedenen Institutionen gesponsort. Das Framework ist unter der MIT-Lizenz und GPLv2 lizenziert. jQuery Mobile 1.0 wird auf verschiedenen Seiten zum Herunterladen angeboten. Um Neulingen den Einstieg zu erleichtern, haben die Entwickler neben der Dokumentation mehrere Beispiele und einen Quick Start Guide veröffentlicht.

Werbung
Pro-Linux
Pro-Linux @Facebook
Neue Nachrichten
Werbung