Login
Login-Name Passwort


 
Newsletter
Werbung

Di, 22. November 2011, 14:10

Software::Spiele

»Oil Rush« kommt im Januar auch für Linux

Nach etlichen Verschiebungen kündigte der russische Hersteller Unigine die finale Version des Endzeit-Strategiespiels »Oil Rush« für den Januar des kommenden Jahres an. Der Spieler übernimmt die Funktion eines Anführers und kämpft auf einer überfluteten Erde um die letzten Öl-Reserven.

Spielszene aus »Oir Rush«

Unigine Corp.

Spielszene aus »Oir Rush«

Die Unigine Corp. ist bisher vor allem durch den Benchmark »Unigine Heaven« in Erscheinung getreten. Das erste Spiel des russischen Entwicklers, Oil Rush, verspricht deshalb vor allem die exzessive Nutzung der hauseigenen Grafikengine, die nicht nur hübsch anzusehen ist, sondern auch die meisten Grafikkarten an ihre Leistungsgrenzen bringen sollte. Denn genauso wie Unigines Heaven verspricht auch »Oil Rush« die exzessive Nutzung der Möglichkeiten neuer Hardware. Das Spiel sollte ursprünglich noch in diesem Jahr für Linux, Mac OS X und Windows verfügbar sein. Etliche Verschiebungen später steht der Termin nun fest - »Oil Rush« soll am 25. Januar veröffentlicht werden.

Fotostrecke: 7 Bilder

Oil Rush
Oil Rush
Oil Rush
Oil Rush
Oil Rush
Bei »Oil Rush« handelt es sich um ein Echtzeit-Strategiespiel mit Endzeit-Setting, das verschiedene Genres vereint. So finden sich in dem Spiel neben den klassischen Strategiekomponenten auch Elemente von Tower Defense und RTS-Spielen. Statt Wüsten dient bei »Oil Rush« allerdings das Wasser als Kulisse, denn die Erde der Zukunft ist zu großen Teilen überflutet. Es gilt deshalb, die verbliebenen Öl-Reserven für sich zu sichern und dementsprechend die eigene Flotte aufzurüsten.

Das Spiel verfügt über einen Multiplayer-Modus und kann sowohl im LAN als auch über das Internet gespielt werden. Nach eigenen Angaben verzichtet Unigine auf die Nutzung von DRM und erlaubt zudem, eine erworbene Kopie unter allen unterstützten Plattformen einzusetzen. Mittels eines SDK (Software Development Kit) sollen sich darüber hinaus Erweiterungen und Modifizierungen des Spiels erstellen lassen.

Die offiziellen Systemanforderungen für die PC-Version sehen mindestens eine 2 GHz-CPU, 1 GB Speicher sowie eine Nvidia GeForce 8600- oder ATI Radeon HD2600-Grafikkarte mit proprietären Treibern vora. Wer das Spiel jetzt schon vorbestellen will, kann dies über die Homepage des Herstellers erledigen und erhält Zugang zur aktuellen Betaversion. Der Download kostet 19,95 US-Dollar.

Werbung
Pro-Linux
Pro-Linux @Facebook
Neue Nachrichten
Werbung