Login
Login-Name Passwort


 
Newsletter
Werbung

Mi, 23. November 2011, 09:29

Software::Desktop

SeaMonkey 2.5 veröffentlicht

Das SeaMonkey-Projekt hat seine gleichnamige Internet-Applikationen-Suite in der Version 2.5 freigegeben, die nun auf dem Stand von Firefox 8 ist.

SeaMonkey 2.3

Mirko Lindner

SeaMonkey 2.3

Seamonkey ist der Nachfolger des originalen Netscape bzw. Mozilla, in den neben dem Webbrowser auch ein E-Mail-, News-, Feed- und Chat-Client sowie ein HTML-Editor integriert sind. Er beruht auf der gleichen Mozilla-Plattform wie Firefox in der aktuellen Version und kann so auch mit dessen Erweiterungen und Nutzerprofilen arbeiten.

Seamonkey 2.5 bietet gegenüber Version 2.4 im Wesentlichen die gleichen Neuerungen, wie sie Firefox 8 gegenüber Firefox 7 brachte. Die umgebaute Erweiterungs-Auswahl bietet eine übersichtliche Auswahl der installierten Erweiterungen, in der auch ersichtlich wird, welche davon vom Nutzer und welche von Drittanbietern installiert wurden. Dazu sieht man auf einen Blick, welche der Erweiterungen mit der neuen Browser-Version kompatibel sind. Erweiterungen, die von dritter Seite installiert wurden, sind standardmäßig deaktiviert, bis sie vom Benutzer ausdrücklich aktiviert werden.

Die Unterstützung von HTML5 wurde an verschiedenen Stellen verbessert, zum Beispiel bei den Medien-Elementen, neuen Medien-APIs und Kontextmenüs. Websockets wurden aktualisiert und das Cross-Origin Resource Sharing (CORS) wurde auf WebGL-Inhalte ausgedehnt. Die Silbentrennung wird nun für mehr Sprachen unterstützt. Weitere Einzelheiten kann man in den Anmerkungen zur Veröffentlichung nachlesen.

Seamonkey 2.5 kann als 32-Bit-Binärpakete für Linux, Mac OS X und Windows in 24 Sprachen heruntergeladen werden.

Werbung
Kommentare (Insgesamt: 17 || Alle anzeigen || Kommentieren )
Re[6]: Nutzerzahl (Unerkannt, Do, 24. November 2011)
Re[5]: Nutzerzahl (mnmnm, Do, 24. November 2011)
Re[4]: Nutzerzahl (Kinch, Mi, 23. November 2011)
Re[5]: Nutzerzahl (tim_c., Mi, 23. November 2011)
Re[4]: Nutzerzahl (Unerkannt, Mi, 23. November 2011)
Pro-Linux
Pro-Linux @Facebook
Neue Nachrichten
Werbung