Login
Login-Name Passwort


 
Newsletter
Werbung

Do, 1. Dezember 2011, 16:05

Software::Desktop::KDE

Plasma Active läuft auf Tablet-Rechner Archos G9

Die an Mobilgeräte angepasste Oberfläche »Plasma Active« wurde jetzt auch auf den Tablet-Rechner Archos G9 portiert. Damit

Plasma Active und Mer auf Archos G9

KDE

Plasma Active und Mer auf Archos G9

Das KDE-Projekt hatte die erste Version von Plasma Active, einer an Mobilgeräte angepassten Oberfläche, erst im Oktober vorgestellt. Es handelt sich um eine Variante des KDE-Desktops-Plasma, die wie die Netbook-Variante auf kleine Bildschirme optimiert ist, darüber hinaus aber auch auf Touchscreens. Überdies verwendet Plasma Active ein neues Paradigma, bei dem nicht mehr die Applikationen, sondern Aktivitäten und Daten im Mittelpunkt stehen. Mit Plasma Active will das KDE-Projekt in Konkurrenz zu Tizen, Meego und Android treten.

Da viele Mobilgeräte auf ARM-Prozessoren beruhen, war eine Portierung auf diese Architektur eines der nächsten Ziele von Plasma Active. Schon im Oktober wurde mit der Portierung auf Nvidia Tegra 2 ein Teilziel erreicht. Nun haben Entwickler von Plasma Active und dem Mer-Projekt auch eine Portierung auf den Tablet-Rechner Archos G9 geschafft.

Das Archos G9 verwendet einen OMAP4-Prozessor von Texas Instruments. Dieser ist wie der Tegra 2 ein ARM-Prozessor auf Basis des ARM Cortex A9 mit zwei Kernen. Das Tablet verfügt darüber hinaus über GPS, WLAN und USB-Anschlüsse.

Die Entwickler sind nach eigenen Angaben noch dabei, das System zu stabilisieren und Images für einen breiteren Test zu erstellen. Der Quellcode, soweit es sich nicht um proprietäre Treiber von Archos handelt, ist in einem Git-Repositorium verfügbar.

Werbung
Pro-Linux
Pro-Linux @Facebook
Neue Nachrichten
Werbung