Login
Login-Name Passwort


 
Newsletter
Werbung

Sa, 3. Dezember 2011, 14:09

Hardware::Systeme

Android am Krankenbett

Wer Tage und Nächte in einem Krankenhauszimmer zubringt und die interessanten Ausstellungen auf den Gängen oder die Cafeteria des Hospitals nicht besuchen kann, weiß die oftmals am Bett befestigten Infotainment-Terminale zu schätzen. Mit Fernsehen, Radio und Telefonfunktionalitäten bringen sie Abwechslung in den Klinikalltag. Die meisten dieser Unterhaltungssysteme laufen mit MS Windows. HCI hat nun eine Lösung vorgestellt, die Android nutzt.

HCI RoomMate Generation III

HCI

HCI RoomMate Generation III

Das von HCI entwickelte Infotainment-System RoomMate ist mittlerweile in der dritten Generation angelangt und bringt neben Fernsehen auch Wissenswertes über Krankheitsverlauf und Behandlungsmethoden, unterhaltsame Spiele und Nachrichten ans Krankenbett. Als Betriebssystem installierte HCI Android. Zu den wichtigsten Applikationen gehören Fernshen, ein Webbrowser und ein Whiteboard, über das Patienten und Besuchern Nachrichten gesendet werden können. Über Server im Krankenhaus können Patienten auf Audio-, Video- oder Bilderdateien zugreifen und diese wiedergeben.

Das RoomMate Generation III ist mit Displays lieferbar, die eine Bildschirmdiagonale von 22, 26, 32 oder 42 Zoll aufweisen. Die Infotainmant-Systeme verfügen über Ethernet, MPI, RS232, USB, RJ12, WiFi und Bluetooth, um mit der Außenwelt zu kommunizieren und sich Daten zu holen. Das Gerät wird über Tasten gesteuert, die in der Gerätefront verbaut sind. Alternativ können auch eine IR-Fernbedienung bzw. ein Lautsprecherkissen genutzt werden oder die Steuerung via MediaCare von den Krankenschwestern und -pflegern der Station übernommen werden. Die RoomMates lassen sich mit optionalen Festplatten versehen, um so Dateien direkt im Gerät zu speichern.

Um die Verletzungsgefahr bei Zusammenstößen zu mindern, hat HCI die Gehäuseecken abgerundet. An einem RoomMate getätigte Einstellungen können mit Hilfe einer USB-Flash-Clone-Funktion schnell auf andere Geräte übertragen werden. Eine Einschlaffunktion hilft beim Einschlummern, eine Alarmfunktion mit bis zu sieben Zeiten beim Aufwachen. HCI bietet eine optionale Tastatur an und ein optionaler DVD-Player ist ebenfalls bestellbar. Das RoomMate-Infotainment-System ist momentan nur in den USA erhältlich.

Werbung
Pro-Linux
Pro-Linux @Facebook
Neue Nachrichten
Werbung