Login
Login-Name Passwort


 
Newsletter
Werbung

Mi, 7. Dezember 2011, 14:19

Software::Entwicklung

IntelliJ IDEA 11 veröffentlicht

Die Entwicklungsumgebung IntelliJ IDEA bringt in Version 11 neben vielen neuen Funktionen auch eine renovierte Oberfläche. Linux und Mac OS X sollen nun gleichwertig zur Windows-Version unterstützt werden.

Jetbrains

IntelliJ IDEA ist eine Entwicklungsumgebung für Java, Grails und einige andere Programmiersprachen. Sie wurde von ihrem Hersteller Jetbrains im Oktober 2009 unter eine freie Lizenz gestellt. Seither gibt es eine freie Community-Edition unter der Apache 2.0-Lizenz und verschiedene kostenpflichtige Editionen mit deutlich größerem Funktionsumfang.

IntelliJ IDEA 11 soll schneller auf Benutzereingaben reagieren als die Vorversion. Sie soll auch schneller starten und ihre Indexe schneller anlegen. Die Refaktorisierung wird besser unterstützt und man kann sich Ereignisse im zentralen Werkzeug »Event Log« ansehen. Die Programmiersprache Groovy 2.0 wird unterstützt. Verbesserungen gab es unter anderem auch bei der Unterstützung von Versionsverwaltungssystemen und der Oberfläche.

Die Anzahl der unterstützten Frameworks wuchs weiter, wobei unter anderem Gradle, Velocity 1.7, das Play-Framework, Grails 2.0 und die Entwicklung mit dem neuesten Android-SDK 4 hinzukamen.

CoffeeScript, ein Editor mit Syntaxhervorhebung, Vervollständigung, Inspektion und anderen fortgeschrittenen Funktionen, ist eine der Neuerungen im Bereich Web/J2EE-Entwicklung. Die Sprache LESS für dynamische Stylesheets un ein interaktiver XSLT-Debugger kamen hinzu. Daneben gab es viele Erweiterungen bestehender Komponenten. Eine Übersicht über alle Neuerungen ist auf der Webseite verfügbar. Der Downloadbereich bietet Binärpakete für Linux, Mac OS X und Windows, Evaluierungspakete sowie den Quellcode der freien Version.

Werbung
Pro-Linux
Pro-Linux @Facebook
Neue Nachrichten
Werbung