Login
Login-Name Passwort


 
Newsletter
Werbung

Fr, 9. Dezember 2011, 11:06

Software::Kommunikation

IM-Client Telepathy 0.2 veröffentlicht

Das Entwicklerteam von KDE Telepathy hat die zweite Version seines Instant Messenger-Clients veröffentlicht. Das als Plasmoid und herkömmliche Anwendung lauffähige Telepathy unterstützt die Protokolle XMPP, SIP, MSN, Yahoo/AIM und IRC über eine einheitliche D-Bus API und ist so zum Chatten, für Voice- und Video over IP sowie Dateiaustausch geeignet.

KDE Telepathy

In Telepathy 0.2 behoben die Entwickler über 130 Fehler, die seit der Veröffentlichung der ersten Version bekannt wurden. Der IM-Client unterstützt nun KWallet, so dass Anwender ihre Passwörter sicher in KDEs digitaler Brieftasche hinterlegen können. Ein Plasmoid erlaubt sofortigen Zugriff auf einen Kontakt. Läuft nebenbei ein mpris2-kompatibler Audioplayer wie Amarok oder Clementine, kann der Titel der aktuell laufenden Audiodatei als Statusmeldung herangezogen werden. Registriert Telepathy, dass der Anwender inaktiv ist, wird der Status automatisch auf abwesend gesetzt. Für Dateiübertragungen gibt es in Telepathy 0.2 einen Fortschrittsbalken und einen Abrechen-Button.

Auch die zweite Telepathy-Version ist noch weit von dem entfernt, was sich die Entwickler unter dem fertigen Produkt vorstellen. Zukünftig sollen sich Kontakte aggregieren bzw. Telefon- und Videoanrufe durchführen lassen. Die Entwickler wollen zudem die Plasma-Integration verbessern. Um die Pläne in die Tat umzusetzen, ist dem Team Verstärkung in Form neuer Entwickler, Designer und Tester willkommen. Die aktuelle Telepathy-Version 0.2 ist als Tar-Archiv auf dem KDE-FTP-Server und mehreren Spiegelservern erhältlich.

Werbung
Kommentare (Insgesamt: 9 || Alle anzeigen || Kommentieren )
Re[4]: Falscher Titel (kolp, So, 11. Dezember 2011)
Re[3]: Falscher Titel (Xio, So, 11. Dezember 2011)
Re[2]: Falscher Titel (cweiske, Sa, 10. Dezember 2011)
Re: Falscher Titel (Xio, Fr, 9. Dezember 2011)
Re[3]: Ein Glueck, dass es noch nicht genug Chatclients gibt (Mr.Gerard, Fr, 9. Dezember 2011)
Pro-Linux
Pro-Linux @Facebook
Neue Nachrichten
Werbung