Login
Login-Name Passwort


 
Newsletter
Werbung

Mi, 14. Dezember 2011, 08:33

Software::Spiele

Humble Indie Bundle 4 gestartet

Mit dem »Humble Indie Bundle 4« sind ein weiteres Mal bekannte Independent-Spiele zu einem selbst wählbaren Preis für Linux, Mac OS X und Windows erhältlich. Dieses Mal sind es sieben Spiele von unterschiedlichen Herstellern, die erstmals für Linux verfügbar sind.

Szene aus »Shank«

shankgame.com

Szene aus »Shank«

Die im Mai 2010 begonnene Aktion, Spiele von unabhängigen Studios zu einem günstigen Preis und teils zum ersten Mal für Linux verfügbar zu machen, geht in eine weitere Runde. Die einzelnen Aktionen folgen mittlerweile so dicht aufeinander, dass man befürchten muss, dass sich das Konzept bald abnutzt. Mit dem vierten Bundle (die Sonderaktionen mit Spielen von Frozen Synapse, Voxatron und Introversion nicht mitgerechnet) haben die Organisatoren aber nochmals ein sehr attraktives Paket geschnürt. Es enthält nicht weniger als sieben Spiele, die, einzeln gekauft, etwa 100 US-Dollar kosten würden. Der tatsächlich gezahlte Preis liegt im Durchschnitt momentan bei 5,34 US-Dollar.

Die Spiele im »Humble Indie Bundle 4« sind Gratuitous Space Battles, Cave Story+, Jamestown, Bit.Trip Runner, Super Meat Boy, Shank und NightSky HD. Alle sieben Spiele sind für Linux, Mac OS X und Windows erhältlich. Alle sieben wurden nach Angaben von Humblebundle.com erstmals für Linux bereitgestellt.

Wie immer beim Humble Bundle sind die Spiele frei von DRM-Maßnahmen und anderen Einschränkungen. Von jedem Kauf geht ein kleiner Teil an Humblebundle.com selbst und an die gemeinnützige Organisation Childsplay und das amerikanische Rote Kreuz. Wer will, kann den Betrag beliebig anders verteilen.

In den ersten Stunden der Aktion, die zwei Wochen läuft, wurden bereits über 168.000 Bundles für durchschnittlich 5,34 US-Dollar verkauft. Wie in den vorigen Runden zeigten sich die Windows-Benutzer, die bisher 75% der Käufe tätigten, mit großem Abstand am geizigsten und zahlten lediglich 4,86 US-Dollar im Durchschnitt. Linux-Benutzer zeigten sich auch dieses Mal mit 9,68 US-Dollar ganz deutlich am großzügigsten.

Werbung
Kommentare (Insgesamt: 26 || Alle anzeigen || Kommentieren )
Re: Gröhl! (Moin Moin, Fr, 16. Dezember 2011)
Gröhl! (Hanson, Fr, 16. Dezember 2011)
Re[3]: Shank (ah ja, Do, 15. Dezember 2011)
Re[2]: Shank (JustMe, Mi, 14. Dezember 2011)
Re[4]: Copy&Paste? (JustMe and my2cents, Mi, 14. Dezember 2011)
Pro-Linux
Pro-Linux @Facebook
Neue Nachrichten
Werbung