Login
Login-Name Passwort


 
Newsletter
Werbung

Mi, 21. Dezember 2011, 08:52

Software::Desktop

Mozilla verlängert Vertrag mit Google

Mozilla hat einen neuen Vertrag mit Google unterzeichnet, der der Organisation Millionenbeträge durch die Google-Suchmaschinenaufrufe einbringt. Damit wird das Abkommen mit Google um weitere drei Jahre verlängert.

Gary Kovacs

Mozilla

Gary Kovacs

Die Finanzierung von Mozilla scheint für drei weitere Jahre gesichert. Wie Mozilla meldet, hat es mit Google ein neues Abkommen geschlossen, das signifikant und für beide Seiten von Nutzen sein soll. Die schon länger bestehende Beziehung zu Google wird damit um mindestens drei Jahre verlängert.

Gary Kovacs, der Geschäftsführer von Mozilla, erklärte, dass das Abkommen beinhaltet, dass Google weiterhin die Standard-Suchmaschine in Firefox bleiben wird. Google profitiert davon durch eine hohe Zahl von Aufrufen der Suchmaschine, in deren Ergebnisse Werbung eingebunden wird. Ein Teil dieser Einnahmen fließt durch das Abkommen an Mozilla zurück. Im Jahr 2010 nahm Mozilla 123 Mio. US-Dollar ein, wovon der bei weitem größte Teil von Google gekommen sein dürfte.

Die Details zu dem Abkommen kann Mozilla nicht veröffentlichen, da sie vertraulich sind. Auch in den jährlich zu veröffentlichenden Jahresabschlüssen der Mozilla Foundation tauchen die Einnahmen nur als Summe auf, die neben den Zahlungen von Google auch solche von anderen Suchmaschinen und Online-Händlern umfasst.

Werbung
Pro-Linux
Pro-Linux @Facebook
Neue Nachrichten
Werbung