Login
Login-Name Passwort


 
Newsletter
Werbung

Mo, 9. Januar 2012, 14:44

Software::Distributionen::Ubuntu

Canonical demonstriert Ubuntu TV

Ubuntu zeigt auf der in Las Vegas beginnenden Computermesse CES einen Prototypen von Ubuntu TV und hat eine eigene Webseite für das Produkt gestartet.

Architektur von Ubuntu TV

Canonical

Architektur von Ubuntu TV

Das Ziel, Ubuntu auf Mobiltelefone, Fernseher und Tablet-Rechner zu bringen, verfolgt Canonical offiziell seit November 2011, zuvor jedoch wurde mit Unity und anderen Maßnahmen bereits der Grundstein dafür gelegt. Jetzt wird das »Ubuntu für Fernseher« bereits Realität. Ein erstes Design der Oberfläche dieses Systems ist fertig und wird auf der internationalen Elektronikmesse CES 2012, die morgen in Las Vegas beginnt, demonstriert.

Laut Canonical ist Ubuntu TV eine Vision, wie Fernsehen in Zukunft funktioniert. Alles soll wesentlich einfacher werden. Kabel, zusätzliche Kästen und die damit verbundenen Probleme sollen der Vergangenheit angehören. Das System soll den Benutzern alle Funktionen, Dienste und Optionen bieten, die sie schon bisher zur Verfügung haben.

Übersicht über die eigenen Filme in Unity

Canonical

Übersicht über die eigenen Filme in Unity

Unter dem vom Ubuntu-Motto abgeleiteten Motto »TV for Human Beings« soll das System eine Integration von Fernsehen, Online-Diensten und Anwendungen bieten. Als Oberfläche dient dabei Unity, das bereits für Displays mit niedriger Auflösung und Touch optimiert wurde. Von dort aus ist es kein großer Sprung mehr zu einer ausschließlichen Benutzung per Fernbedienung. Auch ein Smartphone soll sich als Fernbedienung nutzen lassen.

Ubuntu TV wird Online-Dienste wie Ubuntu One integrieren. Die Oberfläche Unity wird spezialisierte Suchfunktionen (»Linsen«) für eigene, geliehene oder aufgenommene Videos und Sendungen sowie das Fernsehprogramm enthalten. Man kann entsprechend auch eigene Playlisten und Bewertungen führen und diese optional mit anderen teilen. Jedem Benutzer ist außerdem ein persönlicher Videorekorder zugeteilt.

TV-Programm in Unity

Canonical

TV-Programm in Unity

Der neue Trend, Zusatzinformationen zum aktuell betrachteten Programm auf einem zweiten Bildschirm (der auch ein Bereich auf dem normalen Bildschirm sein kann) anzusehen, wird ebenfalls unterstützt. Natürlich soll das System auch Spiele unterstützen, und weitere Anwendungen und Apps sollen über das Ubuntu Software Center erhältlich sein.

Die neu eingerichtete Webseite www.ubuntu.com/tv gibt einen ersten Ausblick auf das System. Neben einem Video finden Interessenten auch Screenshots und Angaben zu den geplanten Funktionen. Ubuntu TV soll auf ARM- und x86-Prozessoren laufen und in Fernsehgeräte eingebaut werden, sobald Canonical Partner gefunden hat, die entsprechene Geräte produzieren wollen.

Werbung
Pro-Linux
Pro-Linux @Facebook
Neue Nachrichten
Werbung