Login
Login-Name Passwort


 
Newsletter
Werbung

Di, 10. Januar 2012, 08:31

Software::Netzwerk

DAViCal erreicht Version 1.0

Der freie CalDAV-Server DAViCal ist mehrjähriger Entwicklungszeit recht ausgereift und unterstützt neben Kalendern mit CalDAV auch Adressbücher mit CardDAV.

DAViCal (früher Really Simple CalDAV Store genannt) ist eine Server-Implementation des Protokolls CalDAV zum Speichern von Kalendereinträgen (iCalendar-Format) auf einem Server. Eine wachsende Zahl von Kalender-Clients unterstützt die Verwaltung von gemeinsamen Kalendern durch CalDAV, darunter Mozilla Calendar (Sunbird/Lightning), Evolution, Kontact, Mulberry, Chandler und iCal von Apple. DAViCal unterstützt einfache Delegation von Schreib- und Lesezugriffen zwischen Kalenderbenutzern und mehrere Benutzer oder Clients, die die gleichen Kalendereinträge lesen oder bearbeiten.

Die jetzt veröffentlichte Version 1.0 soll verdeutlichen, dass der Server mittlerweile stabil und ausgereift ist und viele Clients unterstützt. Zu den von den meisten Clients nutzbaren Funktionen zählen private und vertrauliche Termine, Alarme, die auch kalenderspezifisch gesetzt werden können, und das Finden von Terminen, an denen die benötigten Teilnehmer Zeit haben. Eine Verwaltung von Zugriffsrechten über Access Control Lists (ACLs) scheint DAViCAL noch zu fehlen.

Seit Version 0.9.9.1 unterstützt DAViCal CardDAV, ein noch nicht endgültig fertiggestelltes Protokoll zur Verwaltung von Adressbüchern und Austausch der Adressdaten. Auch dieses Protokoll wird bereits von einigen Clients verstanden.

Einzelheiten zu DAViCal 1.0.0 sind in den Anmerkungen zur Veröffentlichung nachzulesen. Einen Tag nach DAViCal 1.0.0 wurde Version 1.0.1 veröffentlicht, um einen Fehler in einem mitgelieferten Skript zu beheben. Für die Installation stehen DEB- und RPM-Pakete sowie der Quellcode zur Verfügung. Gentoo und FreeBSD bieten den Server im Portage- bzw. Ports-Baum an.

Werbung
Pro-Linux
Pro-Linux @Facebook
Neue Nachrichten
Werbung