Login
Login-Name Passwort


 
Newsletter
Werbung

Di, 17. Januar 2012, 09:46

Hardware

EOMA-68 Allwinner A10: Linux-Rechner für 15 USD

Rhombus Tech, ein auf Open-Source-Hardware spezialisiertes Tochterunternehmen der RH Technology Ltd, hat eine Prozessorkarte angekündigt, die für 15 USD in den Handel kommen könnte.

Herzstück der EOMA-68-CPU-Allwinner-A10-Karte ist der Prozessor Allwinner A10, der in China entwickelt wurde. Der mit 1,5 GHz getaktete Prozessor basiert auf der ARM Cortex A8-Architektur, enthält eine MALI400 GPU und kann für 7 USD produziert werden. Der Grafikprozessor unterstützt OpenGL ES 2.0 und spielt 2160p-Videos ab. Als Einsatzgebiete für die Allwinner 10-Prozessorkarte nennt Rhombus Tech Thin-Clients, Tablets, Laptops, IPTVs oder stromsparende Desktops.

Die EOMA-68-CPU-Karte kann maximal 1 GB Arbeitsspeicher verwalten. Weitere Merkmale der Karte sind Nand-Flash-Chips mit mindestens 1 GB Speicherplatz, ein USB-Port, Ethernet 10/100, ein HDMI-Ausgang, und ein Slot für MicroSD-Karten. Über eine EOMA-68-kompatible Schnittstelle lassen sich Displays, und SATA- und IDE-Festplatten oder Kameras mit dem 90mm x 56mm messenden Rechner verbinden. Weitere Komponenten wie Touch-Screens, eine Infrarotschnittstelle, ein zusätzlicher USB-Port oder LVDS-Geräte können über einen 44-poligen Erweiterungsport angeschlossen werden.

Bisher hat Rhombus Tech lediglich das PCB-Layout fertig, das unter einer Open-Source-Lizenz steht. Vorbestellungen werden bereits entgegen genommen und es gibt auch schon Anleitungen, wie das System mit U-Boot und einem Kernel in Betrieb genommen werden kann. Die Anzahl der eingegangenen Vorbestellungen bestimmt letztendlich den Preis des kompakten Recheneinheit. Kommen Bestellungen für mehr als 100.000 Einheiten zusammen, kostet die Prozessorkarte ca. 15 USD zzgl. Versand und Zoll.

Werbung
Pro-Linux
Pro-Linux @Facebook
Neue Nachrichten
Werbung