Login
Login-Name Passwort


 
Newsletter
Werbung

Di, 24. Januar 2012, 12:12

Software::Distributionen::Mandriva

Mandrivas Zukunft weiter ungewiss

Die ursprünglich für gestern geplante Entscheidung über die Zukunft des französischen Distributors Mandriva wurde bis Ende der Woche verschoben. Damit steht die Existenz des Unternehmens weiterhin auf der Kippe. Entschieden werden muss unter anderem, ob Mandriva Insolvenz anmelden wird.

Mandriva

Die Zukunft das französischen Distributors Mandriva ist weiterhin ungewiss. Wie der Hersteller in seinem Blog bekannt gab, wurde die Entscheidung, ob Mandriva Insolvenz anmelden muss, auf den 27. Januar vertagt. Damit dürfte der Hersteller allerdings auch an die Grenzen der eigenen Finanzen kommen, denn bereits in der Vergangenheit wurde bekannt, dass Mandriva aller Voraussicht nach noch in dieser Woche das finanzielle Polster ausgehen wird.

Bereits letzte Woche hatte Mandriva bekannt gegeben, eine geplante Entschiedung über die Zukunft des Unternehmens verschieben zu wollen. Der Grund dafür war, wie das Unternehmen in seinem Blog schrieb, ein Übernahmeangebot. Es soll sich dabei um eine externe Firma oder Organisation handeln. Bereits zuvor hatte Mandriva versucht, von den Hauptanteilseignern, den ROSA Labs und SARL LinLux, die Zustimmung zu einer Kapitalerhöhung zu erhalten, was allerdings am Veto von SARL LinLux gescheitert ist. Sollte Mandriva also keine Einigung mit den Aktionären erzielen, bliebe dem Unternehmen nichts anderes mehr übrig als der Gang zum Insolvenzverwalter.

Werbung
Pro-Linux
Pro-Linux @Facebook
Neue Nachrichten
Werbung