Login
Login-Name Passwort


 
Newsletter
Werbung

Fr, 27. Januar 2012, 14:21

Software::Desktop

Google Earth 6.2 mit neuen Rendereralgorithmen und Suchfunktionen

Der Suchmaschinenanbieter Google hat seinen virtuellen Globus aktualisiert. Mit Google Earth zeigt Anwendern die aus Satellitenfotos und Luftbildaufnahmen zusammengesetzte Oberfläche der Erde bzw. erlaubt einen Blick unter die Meeresoberfläche.

Neue Such- und Planungsfunktionen in Google Earth 6.2

Google

Neue Such- und Planungsfunktionen in Google Earth 6.2

In Google Earth 6.2 setzt Google einen neuen Algorithmus ein, der die aus unterschiedlichen Quellen stammenden und bei unterschiedlichen Beleuchtungen aufgenommenen Bilder der Erdoberfläche besser zusammensetzt. Die früher häufiger auftretenden sichtbaren Übergänge von einem Bild zum nächsten werden jetzt abgemildert, so dass sie kaum noch störend auffallen. Bei einem Streifzug über die virtuelle Erdoberfläche getätigte Entdeckungen lassen sich in einem Screenshot festhalten und in Google+, dem sozialen Netzwerk des Suchmaschinenanbieters, Freunden und Famlienmitgliedern bereitstellen.

Eine verbesserte Suchfunktion hilft, Orte in Google Earth schneller zu finden und anzusteuern. Die Suche bietet nun die selben automatischen Vervollständigungen, die auch im Kartendienst Google Maps verwendet werden. Eine neu hinzugekommene Suchebene blendet alle in Frage kommenden Treffer auf der Erdoberfläche ein. Ebenfalls neu sind Richtungsangaben für Autofahrer, Radfahrer oder Fußgänger. Sie ermöglichen es Anwendern, eine Szenerie aus einem neuen Blickwinkel zu betrachten oder die Route zu einem Ziel und in Frage kommende Alternativen schon vorab durchzuspielen.

Google Earth ist für Linux, Mac OS X und Windows sowie für Geräte mit Android oder iOS erhältlich. Die Software kann von der Seite des Produkts heruntergeladen werden. Neben der Community-Variante bietet Google auch das kostenpflichtige Google Earth Pro an, das unter anderem spezielle Datensätze, Werkzeuge zur Anzeige von GIS-Daten oder für Erdberechnungen enthält.

Werbung
Pro-Linux
Pro-Linux @Facebook
Neue Nachrichten
Werbung