Login
Login-Name Passwort


 
Newsletter
Werbung

Do, 2. Februar 2012, 10:59

Software::Desktop

SeaMonkey 2.7 veröffentlicht

Das SeaMonkey-Projekt hat seine gleichnamige Internet-Applikationen-Suite in der Version 2.7 freigegeben, die nun auf dem Stand von Firefox 10 ist.

SeaMonkey 2.7

Hans-Joachim Baader

SeaMonkey 2.7

Seamonkey ist der Nachfolger des originalen Netscape bzw. Mozilla, in den neben dem Webbrowser auch ein E-Mail-, News-, Feed- und Chat-Client sowie ein HTML-Editor integriert sind. Er beruht auf der gleichen Mozilla-Plattform wie Firefox in der aktuellen Version und kann so auch mit dessen Erweiterungen und Nutzerprofilen arbeiten.

Seamonkey 2.7 bietet gegenüber Version 2.6 im Wesentlichen die gleichen Neuerungen, wie sie Firefox 10 gegenüber Firefox 9 brachte. Beginnend mit Seamonkey 2.7 sind alle Erweiterungen, die mit Seamonkey 2.1 oder neuer kompatibel waren, standardmäßig kompatibel mit Seamonkey 2.7 und neuer. Dies gilt für die meisten normalen Erweiterungen, wobei wie bei Firefox einige Ausnahmen gemacht werden müssen. Erweiterungen mit Binärdateien als Komponenten werden ebenso ausgeschlossen wie Themes, Wörterbücher und Sprachpakete. Ferner werden Erweiterungen ausgeschlossen, die als inkompatibel gemeldet wurden.

Es gibt nun Antialiasing für WebGL, 3D-Transformationen in CSS und JavaScript-APIs für den Vollbildmodus. Das Element <bdi> für bidirektionalen Text mit zugehörigen CSS-Eigenschaften wurde hinzugefügt. Die IndexDB-APIs wurden an den neuesten Stand der Spezifikation angepasst. Weitere Einzelheiten kann man in den Anmerkungen zur Veröffentlichung nachlesen.

Seamonkey 2.7 kann als 32-Bit-Binärpaket für Linux, Mac OS X und Windows in 24 Sprachen heruntergeladen werden.

Werbung
Pro-Linux
Pro-Linux @Facebook
Neue Nachrichten
Werbung