Login
Login-Name Passwort


 
Newsletter
Werbung

Fr, 3. Februar 2012, 13:59

Software::Distributionen::Debian

Anonymisierungs-Distribution Tails 0.10.1 erschienen

Das Linux-Live-System Tails will den Benutzern das sichere anonyme Browsen im Web und die Verwendung von Kryptografie auf dem aktuellen Stand der Technik ermöglichen.

Die neu erschienene Version 0.10.1 von Tails enthält einige Updates und Korrekturen. Der Kernel wurde auf Version 3.2 aktualisiert, der Webbrowser Iceweasel auf Basis von Firefox 9 nutzt jetzt standardmäßig die Suchmaschine Startpage und die Zeitsynchronisation wurde wesentlich verbessert.

Tails sorgt dafür, dass jeder Web-Zugriff ausschließlich über das Tor-Netzwerk erfolgt. Zugriffe, die auf andere Weise erfolgen, werden erst gar nicht zugelassen. Somit funktionieren unter Tails auch nur Anwendungen, die mit Tor umgehen können. Da Tails eine Live-CD oder ein Live-USB-Stick ist, bietet es den Benutzern die Möglichkeit, einen beliebigen, auch öffentlichen, Rechner zu nutzen, ohne Spuren zu hinterlassen. Es wird nicht auf lokale Festplatten zugegriffen, und beim Beenden wird auch das RAM gelöscht. Es ist aber möglich, Dateien auf einer externen Festplatte oder einem Stick zu speichern, wenn man das wünscht.

Das zweite Fundament von Tails ist die Verschlüsselung. So kann man externe Festplatten oder USB-Speicher mit LUKS verschlüsseln, Web-Zugriffe werden so weit wie möglich verschlüsselt, und sowohl E-Mails als auch Dokumente können signiert und verschlüsselt werden. Zum Arbeiten sind auf dem System sowohl eine Office-Suite als auch andere Werkzeuge vorhanden, wie man sie auch auf einem Standard-Debian-System finden kann.

Tails beruht auf Debian, unter anderem, weil seine Entwickler tief in Debian verwurzelt sind. Es wird ausschließlich als Live-CD eingesetzt. Ähnliche Projekte gab und gibt es bereits einige, darunter die auf OpenBSD beruhende Anonym.OS LiveCD, Ubuntu Privacy Remix und das ebenfalls auf Debian aufsetzende Privatix. Die letzteren beiden scheinen noch aktiv zu sein. Tails wurde nach eigenen Angaben von diesen inspiriert, sieht sich vor allem aber als geistiger Nachfolger der eingestellten Incognito Live-CD.

Werbung
Pro-Linux
Pro-Linux @Facebook
Neue Nachrichten
Werbung