Login
Login-Name Passwort


 
Newsletter
Werbung

So, 5. Februar 2012, 09:33

Hardware

CuBox: Kleiner Rechenwürfel mit ARM-Prozessor

Der Hersteller Solid-Run möchte mit dem CuBox die Liste der kompakten, energieeffizienten Rechner um ein weiteres Modell erweitern. Der kleine Rechner in einem Würfelgehäuse aus Plastik soll Ende Februar für 99 Euro auf den Markt kommen.

CuBox

Solid-Run

CuBox

Der CuBox hat Kantenlängen von 55 mm x 55 mm x 42 mm und so lediglich eine quadratische Grundfläche. Im Inneren des Plastikgehäuses hat Solid-Run einen auf der ARMv7-Architektur basierenden Marvell 88AP510 SoC untergebracht, der mit 800 MHz getaktet ist. Der kleine Rechenwürfel verfügt über 1 GB Arbeitsspeicher und eine MicroSD-Karte mit 2 GB Fassungsvermögen, auf der die Systemdateien untergebracht sind. Reichen die 2 GB nicht, kann die Karte gegen Modelle mit bis zu 64 GB ausgetauscht werden.

Der Würfel kommuniziert über einen Gigabit-Ethernet-Port mit der Außenwelt. Anwender finden zudem einen Infrarot-Empfänger, zwei USB-2.0 Ports, einen 1080p-fähigen HDMI-Ausgang, einen eSATA-Port und einen optischen SPDIF-Audioausgang vor. Über eine MikroUSB-Schnittstelle kann der Würfel an einen anderen Rechner angeschlossen und administriert werden.

Auf dem CuBox läuft neben gewöhnlichen Linux-Distributionen wie Debian, ArchLinux oder Ubuntu auch Googles mobiles Betriebssystem Android. Der kleine Rechner verbraucht im Normalbetrieb gemäß Hersteller ca. 3 Watt Energie, das mitgelieferte Netzteil unterstützt einen maximalen Verbrauch von 10 Watt. Der CuBox eignet sich laut Solid-Run als Entwicklungsplattform, Mediacenter, NAS, Thin-Client oder Bereiche der Gebäudeautomatisierung.

Das Unternehmen Solid-Run wurde Ende 2010 gegründet und hat seinen Sitz in Israel. Eines der Unternehmensziele sieht vor, der Open-Source-Gemeinschaft kleine, ressourcenschonende Plattformen bereitzustellen, die wiederum von der Gemeinschaft profitieren.

Werbung
Pro-Linux
Pro-Linux @Facebook
Neue Nachrichten
Werbung