Login


 
Newsletter
Werbung

Thema: Neue Kernel-Versionen korrigieren BIOS-Probleme

12 Kommentar(e) || Alle anzeigen ||  RSS || Kommentieren
Kommentare von Lesern spiegeln nicht unbedingt die Meinung der Redaktion wider.
1
Von Profi am Di, 7. Februar 2012 um 17:46 #

Lange hats gedauert, aber Linux ist im Jahre 2000 angekommen.

0
Von Muß geil sein am Di, 7. Februar 2012 um 20:12 #

Wo kann man die kaufen, die Handware?

0
Von foobar am Di, 7. Februar 2012 um 20:46 #

Auf meinem Thinkpad T420 mit Nvidia Optimus fällt der Stromverbrauch von 16W auf knapp 10W, wenn ich i915.i915_enable_rc6=1 als Bookparameter angebe. Die schaltet die Stromspareinheit des Intel Grafikchips ein.

Die PCI-Express-Einstellung spart zwar auch etwas, aber nur ca 0,5W, was auch an einer Messungenauigkeit liegen könnte.

Die Werte sind hierbei aus der Hardware durch tp_smapi ausgelesen.

  • 0
    Von rtzz am Mi, 8. Februar 2012 um 10:25 #

    Welche Distro? Wie hast du das mit Optimus gelöst, Bumblebee?

    • 0
      Von tim123 am Mi, 8. Februar 2012 um 19:32 #

      Hey würde auch gerne wissen wie du das Optimus Problem gelöst hast und wie die Akkulaufzeit im Vergleich zu Windows ist.

      • 0
        Von foobar am Mi, 8. Februar 2012 um 22:41 #

        Ich benutze Arch Linux. Bumblebee 3.0 (wichtig, mit 2.x lief Power Management nicht richtig) funktioniert prima, wenn natürlich auch nicht ganz so komfortabel, wie unter Windows.

        Man muss Programm explizit mit der Nvidia GPU starten, was aber teilweise schon dem System unter Windows entspricht.

        Die Pakete im AUR heißen bumblebee und bbswitch.

        Soweit ich weiß gibt es auch ein Ubuntu PPA.

        Es sei als Einstieg auf das hervorragende Arch Linux Wiki hingewiesen: https://wiki.archlinux.org/index.php/Bumblebee

        Die Grundidee sollte unter Ubuntu ähnlich aussehen.

        • 0
          Von foobar am Mi, 8. Februar 2012 um 22:48 #

          Oh, ich habe den Stromverbrauch vergessen anzugeben:

          Wie ich oben schrieb sind es ca. 10W im Leerlauf mit ausgeschalteter Nvidia-Karte. Die Laufzeit mit vollem Akku unter Linux habe ich noch nicht getestet seit ich die i915.i915_enable_rc6=1 Option gefunden habe, allerdings wurde der Luftauslass beim Lüfter gestern beim zugegbenermaßen ziemlich kurzen Antesten doch etwas wärmer, als bei Windows im Leerlauf (bzw. Browserbenutzung ohne Flash/HTML5/weiteres-fancy-gedöns).

          Ich würde sagen: Probiert es mal aus, einen Versuch ist es auf jeden Fall wert. Bumblebee funktioniert nämlich seit Version 3.0 endlich wie gewollt.

          0
          Von Strahlex am Do, 9. Februar 2012 um 18:50 #

          Wie hast du Bumblebee eingerichtet? Welche Powermanagement-Scripte hast du benutzt? Gibt auch Pakete für openSUSE aber offenbar noch nicht die Version 3.

          • 0
            Von foobar am Do, 9. Februar 2012 um 19:55 #

            Im verlinkten Wiki-Eintrag steht alles für Arch Linux.

            OpenSUSE benutze ich nicht, also hab ich keine Ahnung. Allerdings kannst du dir Bumblebee (und bbswitch für Power Management!) selbst bauen und ein Paket für OpenSUSE erstellen, welches du dann leicht installieren und deinstallieren kannst.

Pro-Linux
Pro-Linux @Twitter
Neue Nachrichten
Werbung