Login
Login-Name Passwort


 
Newsletter
Werbung

Mo, 13. Februar 2012, 13:22

Gemeinschaft::Veranstaltungen

Open-Movie-Projekt Mango startet

Mit dem Eintreffen des Regisseurs Ian Hubert und des Konzeptkünstlers David Revoy in Amsterdam startet in dieser Woche das 4. Open-Movie-Projekt der Blender Foundation, das den Codenamen »Mango« trägt.

Skizze einer Szene im Open Movie Mango

Blender Foundation

Skizze einer Szene im Open Movie Mango

Ziel des Open-Movie-Projekts ist es, die Fähigkeiten und Stärken der freien 3D-Rendering-Software Blender zu demonstieren und zusätzlich die Open-Source-VFX-Pipeline zu verbessern. Dazu trifft sich ein Team von Künstlern und Entwicklern in Amsterdam, um ein jährlich wechselndes Konzept mit Hilfe von Blender und weiterer freier Software umzusetzen. Die insgesamt 16 Teilnehmer aus verschiedenen Ländern des Mango-Projekts wollen innerhalb von sechs Monaten einen ca. dreiminütigen Science-Fiction-Film umsetzen, der zu großen Teilen in der niederländischen Hauptstadt Amsterdam spielt. Es geht um nichts Geringeres als die Rettung der Erde. Wie in den vorigen Projekten Orange (Elephants Dream), Peach (Big Buck Bunny) und Durian (Sintel) wird die Online-Gemeinschaft das Team bei verschiedenen Aufgaben unterstützen können.

Es ist geplant, dass der Film im September seine Premiere haben wird. Das Projekt wird, wie auch Orange, Peach und Durian, unter der CC-by-Lizenz stehen und zu großen Teilen aus dem Vorverkauf der DVD finanziert, die für 34 Euro bestellt werden kann. Neben dem Film in verschiedenen Formaten und Auflösungen werden auf der DVD auch alle Rohdaten des Projekts, die eingesetzte Software und viele Extras wie Dokumentationen, Tutorials etc. enthalten sein. Interessierte, die bis zum 15. Februar eine DVD bestellen und bezahlen, werden im Abspann des Films genannt.

Werbung
Kommentare (Insgesamt: 0 || Kommentieren )
Pro-Linux
Pro-Linux @Facebook
Neue Nachrichten
Werbung