Login


 
Newsletter
Werbung

Thema: VLC 2.0 »Twoflower« veröffentlicht

4 Kommentar(e) || Alle anzeigen ||  RSS || Kommentieren
Kommentare von Lesern spiegeln nicht unbedingt die Meinung der Redaktion wider.
0
Von Schau in den Busch am So, 19. Februar 2012 um 19:52 #

Genau dies ist der entscheidene Vorteil von Windows der mich am Umsteigen hindert. Ich will am liebsten nur Zip-Pakete der Software, um sie an beliebiger Stelle zu entpacken und damit installiert zu haben. Keine Abhängigkeiten, keine Probleme.

Wenn eine neue Version rauskommt, die man haben will, dann entpackt man sie einfach in ein neues Verzeichnis und fertig ist die Laube.

  • 0
    Von heute von mir am So, 19. Februar 2012 um 20:01 #

    Ironie-tags nicht gefunden ?

    :D :) :o 8) :lol: :x

    0
    Von Kinch am So, 19. Februar 2012 um 20:04 #

    Hm. Also unter Arch installiere ich dann halt einfach die neuste Version aus dem AUR oder gleich aus git (svn, hg). Geht schneller als sich durch setup.exe zu klicken.

    • 0
      Von Kawa am So, 19. Februar 2012 um 22:33 #

      Compilieren ist schneller als eine *.exe auszufuehren?
      Wow, schneller Rechner. :)

      Ja, unter Arch kann man das ziemlich einfach machen. Mal abgesehen davon, dass Arch sowieso immer aktuelle Software ausliefert.

      Das Problem mit nicht aktuellen Programmpaketen besteht bei nicht rolling release Distros. Da muss man haendisch selbst compilieren, oder Repositories suchen, welche die aktuelle Software anbietet (was m.M.n. nicht sehr viel anders ist als sich unter Windows die *.exe Dateien zu besorgen).
      Da das anders ist als die Windowsvariante scheitern — so scheint mir — viele daran.

Pro-Linux
Frohe Weihnachten Fest!
Neue Nachrichten
Werbung